"von US-Diensten erpressbar" vs "von jedem erpressbar" ist ein riesiger Unterschied...

Andudu, Montag, 11.03.2024, 11:46 (vor 101 Tagen) @ Plancius2403 Views

Wenn Scholz erpressbar wäre, dann hätten schon längst andere ehrgeizige Politiker dies erkannt und gerade seine Erpressbarkeit genutzt, um ihn aus dem Weg zu räumen und selbst an die Macht zu kommen.

...jede Wette, dass die Dienste Beweise für cum-Ex-Geschäfte haben und nicht auf die Aussagen von Scholz angewiesen sind. Und wer weiß, was noch alles im Kompromatenkoffer steckt...

Und was immer vergessen wird, obwohl das Wichtigste überhaupt: jede Erpressbarkeit ist nutzlos, wenn man keine Medienmacht hat, ihr also keine Aufmerksamkeit verschaffen und demzufolge auch keinen veritablen Skandal aufblasen kann. Der ÖRR ist aber von schei** Transatlantikhuren geradezu durchsetzt, das sieht man ja schon an der Berichterstattung zur Ukraine.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung