Der Bayer bringt gute Informationen

Hannes, Montag, 11.03.2024, 01:06 (vor 97 Tagen) @ Brutus1500 Views

Hi B.

Ich habe Deinen langen Text gelesen, aber kann nicht mehr auf alles das eingehen. Ich hatte (auch in älteren Beiträgen) schon viel dazu geschrieben, was zu obigem vermutlich alles klären würde?

Nur so viel: Ein Missverständnis liegt vor, wenn Du mir unterstellst, ich wäre gegen Windkraft und PV, im Gegenteil, bin oft von Umweltbewegten als "Technikmensch" herabgewürdigt worden, bin ein Technikbegeisterter. "Herabgewürdigt", weil es eine unzulässige Vereinfachung ist, mich so zu definieren, zudem mit bösen Absichten, bin nicht nur Techniker, sondern ja auch HOMO OECONOMICUS und sexuell u. v. a. m. bin ich auch.
[[top]]

Das Kernproblem hier ist die planmäßige Irreführung unter dem Deckmantel des Gutmenschentums.

Und somit zerbrechen sich alle diese durchaus auch Wohlmeinenden den Kopf, wie man die SYMPTOME wegkriegt. Durchschauen die böse Agenda nicht.

Als Ingenier kenne ich eine ganz andere Herangehensweise an Probleme. Da werden alle Aspekte berücksichtigt und vor allem, am Anfang nachgedacht: Was will ich überhaupt erreichen? Siehe dazu mein Beitrag vorhin mit dem Monitoring-Schaubild des BRH https://dasgelbeforum.net/index.php?id=652508

Ich würde wollen, dass wissenschaftlich nüchtern die volkswirtschaftlich wichtige Energieversorgung geplant wird, unter Berücksichtigung der Umweltaspekte, Ideologie hat bei dieser Ingenieursaufgabe keinen Anteil, was mischen die sich da ein, mit welchem Recht? Am Ende entsteht so ein wirtschaftliches Projekt, durchaus auch mit Windenergie, warum den nicht, wenn sich das rechnet?

Gute Nacht

H.

PS: Es rechent sich eben nicht, siehe mein Beitrag mit dem BRH vorhin https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=652509


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung