Der BRHof hat ein paar knackige Schaubilder zu dem Debakel "Energiewende" zwecks Weiterverbreitung freigegeben, füge ich hier mal ein.

Hannes, Montag, 11.03.2024, 00:35 (vor 107 Tagen) @ D-Marker1879 Views
bearbeitet von Hannes, Montag, 11.03.2024, 00:41

Hi DM,

ich finde die folgenden Grafiken des BRH'es aussagekräftig und dazu noch geeigneter für die Masse, die Nachricht über das Problem zu übermitteln.

Du hast die PDF verlinkt, danke.

Die Deutschen lesen ja nicht mehr, maximal noch TikTokClips, ist leider so. Und dann beklagen sie sich über die bei den Videos verlorene Zeit (Nerviges über Abführmittel und so wird offenbar auch schon akzeptiert?).

Deshalb hier die Grafiken, die zur freien Verwendung herausgegeben worden sind.

was der Bundesrechnungshof dazu sagt:

https://www.bundesrechnungshof.de/SharedDocs/Downloads/DE/Berichte/2024/energiewende-vo...

Fazit: Versagen auf ganzer Strecke.
Energie wird unbezahlbar, die Versorgungssicherheit ist nicht dauerhaft gewährleistet

"unbezahlbar" wird sie nicht, aber eben sehr viel teuerer.

[image]

[image]

[image]

Das kann der Habeck nicht wegdiskutieren, es diskutiert eben leider Niemand das Problem:

[image]

"die Versorgungssicherheit ist nicht dauerhaft gewährleistet" - simpler: Sie ist nicht mehr ausreichend gegeben, dauerhaft! Ein Wirtschaftsfaktor, so ganz nebenebei gesagt an die Adresse des auch Wirtschaftsministers! Aber der, so: Klima Klima über aaahalles über aaales in der Wehääält! Kliiima, Kliiima, üüüüber ... sollte auch verboten werden m. E.
[[nono]]

[image]

und die Umweltverträglichkeit ist auch ein Schuss in den Ofen.

Dazu hatte ich in einem anderen Beitrag vorhin ein Schaubild gebracht.

Es wird klar herausgearbeitet, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann das Chaos ausbricht.

Habeck versteht das aber nicht, seine Antwort:

„Ich hab den Bericht des Rechnungshofes zur Kenntnis genommen. Sagen wir mal so: Die Kritik an der Bundesregierung kann ich nicht nachvollziehen. Ich sage nicht, dass wir durch sind, aber zu sagen, die Bundesregierung tue nicht genug, die Energiepreise runterzubringen, die Energiesicherung umzusetzen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, ist eine erstaunliche Wahrnehmung, die nichts mit der Realität zu tun hat.“

Alles klar. Planwirtschaft kenne ich schon als Ingenieur, Planwirtschaft gab es übrigens auch im damaligen Faschismus, wie gesagt ist das m. E. heute auch wieder Faschismus, kein Schwarzhemden-Faschismus, es ist grüner. Aber die Planwirtschaften klappten noch halbwegs damals, jedenfalls verglichen mit dieser vom Philosophen vertretenen, mit vom Staat den Jenen garantierten grünen Renditen auf Basis einer Ideologie (=Faschismus).

Es funktioniert nicht, Herr Doktor:

[image]

[image]

[image]

Nur das Geplante mit den grünen Renditen, das funktioniert wohl (noch, Einspeisevergütungen, Balkonkraftwerke und so, man gibt sich den Habecks noch hin, Du schreibst: "Es wird klar herausgearbeitet, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann das Chaos ausbricht."), Windenergie und PV und so - läuft, anything goes, der Staat als Zuhälter - und alle seine Nutten haben einen Dauerorgasmus, aber das ist bald vorbei ...
[[motz]]

Gute Nacht

H.


LG
D-Marker (ungeimpft)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung