Viel sinnvoller wäre es,

Kaladhor, Münsterland, Samstag, 09.03.2024, 13:12 (vor 107 Tagen) @ Brutus2096 Views

wenn wir bei unserem Strommix zurück zum Stand der 90er gingen, dabei den Anteil an Kohlestrom aber durch Atomstrom ersetzten, außer es wird massiv CCS eingesetzt und das CO2 in alte Erdgaslagerstätten gepresst.

Es bleibt ja das grundsätzliche Problem, dass man durch volatile Energiequellen die Grundlast nicht dauerhaft decken kann. Das können nur Großkraftwerke mit Kohle und Atom, Biomasse und Wasserkraft (keine Pumpspeicherwerke!). All der Rest ist maximal zur Spitzenabdeckung geeignet, einfach auch weil’s viel zu teuer ist … wie wir es ja zur Zeit auch sehen können.

All die privaten Solaranlagen sind ja eine nette Sache, wenn es darum geht den individuellen Verbrauch aus dem öffentlichen Netz zu reduzieren, aber man sollte davon nicht ins Netz einspeisen dürfen! Daher solche Anlagen nur genehmigen, wenn ein entsprechender Einwegzähler installiert ist, und mindestens eine Speichermöglichkeit vorhanden ist, für den Fall das mehr Solarstrom erzeugt wird als der Haushalt verbraucht.

Vor allem sollte endlich und öffentlich erklärt werden, dass man einen Holzweg beschritten hat und dass die Aussage eines gewissen Trittins leider furchtbar naiv war …. außer man bezieht die Aussage von der Kugel Eis auf eine einzelne Kilowattstunde.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung