Zur Person Dimitri Orlov und Kurzinfo zu englischen Texten.....

Olivia, Freitag, 08.03.2024, 19:16 (vor 96 Tagen) @ Hannes1890 Views

Dimitri Orlov
https://en.wikipedia.org/wiki/Dmitry_Orlov_(writer)
https://www.amazon.de/Die-Lehre-vom-Kollaps-Zusammenbruchs/dp/3907263014

Wenn du bei Amazon nachschaust, dann findest du weitere Titel. Ich habe einige Interviews mit ihm gesehen und die waren interessant. Das heißt nicht, dass ich mit allem übereinstimme, was er sagt. Eines der Videos hatte ich bereits einmal im DGF verlinkt.

Nochmals zum Englischen: Ob es jemanden paßt oder nicht, das Englische ist derzeit die Sprache mit der sich die gesamte Welt verständigen kann. Das kann sich ändern und vlt. nehmen das Chinesische oder das Arabische oder das Russische oder wer weiß was einmal diese Stellung ein. Dann wird jeder, der internationale Nachrichten hören will, sich entsprechend einstellen.

Ich habe eine Zeit lang Al Jazeera gehört, weil es dort Informationen gab, die man sonst nirgends bekam. Jetzt schaue ich bisweilen zur Hindustan Times. Im Spanischen und auch im Französischen findet man nicht viel. Alles, was den asiatischen Kontinent betrifft und deren internationale Medien findet in Englisch statt.

Englisch ist derzeit die internationale Sprache zur Verständigung UND es ist derzeit die Wissenschaftssprache. Der Hintergrund: Großbritannien war einmal Weltmacht und hatte überall Niederlassungen, Kolonien etc. und die USA sind es immer noch. Das ändert sich gerade. Wir werden sehen, wie es weiter geht.

D.h. zur Zeit können die von mir oben genannten 3 Sprachen diese Funktion noch nicht übernehmen. D.h. würdest du sie verlinken, dann würde ich evtl. versuchen, mit einem Übersetzungsprogramm zu arbeiten oder sie nicht lesen..... wenn sie mich nicht interessieren.

Ich habe kürzlich einige Dinge an zwei Chinesen verkauft. Das war ganz witzig, denn die konnten kein Englisch. Wir haben uns aber in Englisch geschrieben, weil die chinesischen Übersetzungsprogramme alle gut mit Englisch klar kamen. Der Chinese erklärte mir, wie mühsam es für ihn sei, alles in chinesisch zu schreiben, es dann ins Englische übersetzen zu lassen und dann meine englischen Antworten wieder ins chinesische übersetzen zu lassen. War ganz witzig. Wir sind trotzdem gut klar gekommen. Und meine Sachen sind in gute Hände gekommen. :-) - Wo ein Wille ist, da ist oft auch ein Weg.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung