Deswegen mache ich einen Unterschied bei Europa und der EU

Hannes, Freitag, 08.03.2024, 12:28 (vor 104 Tagen) @ Olivia3041 Views

Die polnischen Farmer haben die Grenze geschlossen und schütten die Weizenlieferungen aus. Der Rest kommt billigst nach Europa. Es sollte jeder verstärkt darauf achten, woher sein Essen kommt.

Der Boden in der Ukraine wird von den großen Multis aufgekauft.

Die Überschwemmung Europas mit "schlechten" Billigstlebensmitteln, deren Qualität "in den Sternen" steht wird offenbar gemacht, um die Bauern in Europa in die Pleite zu treiben. Die Landaufkäufer stehen auch schon bereit.

Er behauptet einige Ding, die sich nicht so sehe.... vor allen Dingen die Herkunft der Ashkenazi. Er behauptet sie stammen aus Deutschland, ich gehe davon aus, dass sie aus Nord-, Ost- und Mitteleuropa stammen. Wie weit seine anderen Aussagen auch "nicht zutreffend" sind, muss jeder für sich prüfen. Einige Informationen sind jedoch sehr interessant..... also alles mit einem "Grain of Salt".

https://www.youtube.com/watch?v=9liSztMT_wI

Nahrungsmittel sind jedoch ein sehr wichtiges Thema, da vor allen Dingen aus "Bio-Lebensmittel" aus der Ecke kommen.

Mahlzeit,

Video habe ich mir nicht angesehen. Aber kürzlich eine spanische Zeitung mit Prüfprotokollen. Sie fanden heraus, dass die EU marokkanische Agrarprodukte regelmäßig massenhaft hereinlässt, die zigafach über den Giftgrenzwerten liegen. Welche für die EU-Bauern, hier Spanien gelten. Die mögen diese Aushebelung des Wettbewerbs nicht. Bei uns nix gefunden zu dem Skandal, logisch, unsere Zeitungen gehorchen der EU.

Wäre die EU so was wie ein Überstaat wie behauptet wird, hätte sie eine Völkergesundheitsschutzaufgabe, aber die EU ist vereinfacht gesagt ein "Projekt der Reichen", also Jener.

LG

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung