Bei den Russen geht man wohl generell anders mit Verlusten um

FOX-NEWS, fair and balanced, Mittwoch, 06.03.2024, 10:19 (vor 77 Tagen) @ Plancius1053 Views

Wenn man zwischen prorussischen und proukrainischen Quellen mittelt und die propagandistischen Extrema weglässt, dürfte Russland 100-150 Tausend an Verlusten haben, die Ukraine um die 400 Tausend (KIA, WIA, MIA).

Sollten sich Nato-Verbände wirklich auf das Gebiet der Ukraine verirren, würde das zu Verlusten führen, die seit dem Koreakrieg kein Westler mehr erlebt hat. Man darf sogar davon ausgehen, daß die Premium-Ziele darstellen werden, wie es heute schon ausländische Söldner oder "Berater" sind.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung