Radikale religiöse J wollen doch die Rückkehr des Messias, und den Tempel neu aufbauen, das geht auch mittels totalen Krieg, es geht definitiv nicht um Demokratie

Joe68, Dienstag, 05.03.2024, 09:28 (vor 103 Tagen) @ nereus2232 Views

Wer im Westen dem Irrglauben nachgeht, Israel wolle Frieden, der sollte zugeben das Israel beständig (mit der Ausnahme Sharon) an einem Großisrael arbeitet, die Siedlungen, Besatzung, Vertreibung vorantreibt. Ist das Demokratie, andere einfach zu vertreiben, und einen Tempel zu errichten, damit der Messias wiederkommt?

Jedem im Westen sollte doch klar sein, der Messias war bereits da, vor 2000 Jahren, oder habt ihr den Religionsunterricht auf der Schultoilette verbracht?

Außerdem, die meisten J leben bereits in God's own country (nachdem auch dort die Ureinwohner enteignet, vertrieben und umgebracht wurden)

Alternativ könnte der Westen, wenn er die J unterstützen will, jedem Pali ein Angebot des freien Wohnorts, incl Haus, Auto, Pool, unterbreiten. 300 Millionen Amerikaner, 400 Millionen Europäer, x00 Millioen Araber, die sollten doch in der Lage sein den 10 Millionen Palästinensern ein Angebot zu unterbreiten, zur Not passen doch alle auch in Deutschland, denn Deutschland hat schon einmal ein dutzend Millionen Menschen, in einem kriegszerstörten Land, erfolgreich integriert und wurde so auch zum besten (reichen) Deutschland aller Zeiten.

Dann wäre Frieden in Palästina und die Könige, Präsidenten, Aussenminister der Welt könnten hinpilgern und ihre Geschenke, Ehrerbietung... dem auserwählten Volk geben.

Spinnert, krank oder vernünftig?

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung