Offenbar sind sie schon in den falschen Händen?

Hannes, Montag, 04.03.2024, 18:53 (vor 103 Tagen) @ Durran2705 Views
bearbeitet von Hannes, Montag, 04.03.2024, 19:21

Hi,

Du schreibst richtig: "Niemand kann doch garantieren, dass die Taurus nicht in die falschen Hände kommen."

Bei unsere Bunten Wehr sind sie schon in den falschen Händen, wie man ja hört.

"Wer ist verantwortlich für die Zielkoordinaten. Wer übernimmt die Verantwortung?" Ungeklärt. Da hast Du Recht. Jeden Tag kann Selenski weggeputscht werden oder eben andersrum. Deswegen ist es ja die Ukraine, weil sie so ist wie sie ist.

Wie gesagt, habe ich mir den Mitschnitt 2 1/2 mal angehört. Diese Leute des Zielzuweisungs-Managements wissen, dass der Taurus viel zu schade ist, damit die Brücke kaputtzumachen.

Wie mit einer Rolex einen Nagel in die Wand zu schlagen, mit der Taurus ein Loch in den Pfeiler stanzen - kann man alles machen. Die Russen bauen schon die Bahnstrecke parallel im Norden, wieso sollen die Ukrainer nun 50 Stück Taurus auf die Brücke verschießen? Militärischer Blödsinn, ggf. teurer symbolischer Akt möglicherweise. Glaube das nicht, befürchte Schlimmes.

Sie sagen uns Zuhörern, dass der gehärtete Kopf ein schönes rundes Loch in die Fahrbahn machen würde (und die Russen würden das schnell wieder "fixen" wie man sagt, wie sie das nach dem britisch? geführten Anschlag mit dem LKW auch schon taten). Die Ukrainer sind nicht dumm, es sei denn Selenski befielt das, dumm zu sein, wiedermal.

Die Dinger sind schweineteuer! Viel zu schade für so was. Die Amis und Briten werden mit unserer Bunten Wehr "nur" die Munitionsbunker der Russen entwerten, wenn wir Glück haben.

Und Selenski hat gerade einen Schock, oder eben nicht (ist ja nicht sein Geld), weil nur die erste Lieferung Waffen der EU für lau war, zum anfixen. Seitdem wird angeschrieben. Las ich irgendwo, wir wollen also Geld haben für unser geliefertes Kriegszeug einschließlich "Service alles aus einer Hand" (wahrscheinlich treibend Franzmann und Tommy, unsere Flintenweiber neigen ja zum Verschenken).

Ich meine nicht: "wir" wollen Knete dafür, sondern Jene wollen Land für Weizenrendite sage ich mal.

Vermutlich stehen die Scalps und so auch schon längst auf der gigantischen Rechnung an den Komiker (nein, unkorrekt, denn der zieht dann um nach Israel, wo er schon Liegenschaften hat und seine Leute - Familie und Clan sowieso).

Die Gefahr ist schon vor dem Missbrauch längst da.

Wie gesagt wissen die Russen schon viel mehr, als dieser dämlich verursachte Vorfall uns offenbaren sollte (vermutlich unbemerkte Einwahl? Ich meine diese von mir mit "der Hauptmann" angedeutete Panne. Ich ernnere mich an Irritatioen im Gespräch diesbezüglich: Wer da oder nicht wann aufgelegt hatte ... Verwirrung).

Will sagen, die Russen sind schon jetzt bedroht, objektiv, zumal wahrscheinlich schon geliefert wurde in die Ukraine? Glaubhafte Gerüchte reichen für Alarmstufe hellrot bei jedem General.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Herstellungsbunker der Taurus ein legitimes Ziel der Russen sind. Wage es aber noch nicht zu glauben. Hier sehe ich die Gefahr, bevor überhaupt eine einzige Taurus einen Russischen Stabsbunker bei Moskau geknackt hat.

Ich war entsetzt, dass es bei dem Gelaber dieser Tagesäcke um Dutzende dieser Tauren ging und offenbar schon ein Ausbau der Fertigung ("Hochbau") in Arbeit ist. Ich hatte das vorher nicht vermutet, dass "wir" die Kriegsproduktion bei diesen Dingern starten.

Wäre ich Russe, würde ich den Bayern JETZT SCHON in die Suppe spucken, bevor die ungebremst übermütig werden.

Gefährliche Lage, meint

H.

Darin sehe ich die größte Gefahr.

Wer ist verantwortlich für die Zielkoordinaten. Wer übernimmt die Verantwortung?

Der Taurus fliegt 500 km weit und kann so theoretisch sowohl St. Petersburg als auch Moskau von ukrainischen Territorium aus erreichen. Gibt man einem so chaotischen und korrupten Staat solch eine deutsche Waffe in die Hand.

Wenn du eine Waffe in die Hand bekommst womit du deinen Gegner schwächen kannst, dann wirst du sie benutzen. Alles andere sind Märchen.

Was wenn dann der Taurus, warum auch immer, doch wieder erwarten in Russland einschlägt? Sagen wir dann Selensky hat uns aber versprochen usw. Wenn die Briten die Rakete auf Russland programmieren um Deutschland mit in den Krieg zu involvieren.

Wenn Taurus geliefert werden sind wir im direkten Krieg mit Russland. Ganz egal wer hier was dazu sagt. Denn wer 'Kriegspartei wird entscheidet immer noch Putin.

Oder denkt hier wer die Russen lassen sich vom Gesabber einer Strack Zimmerman beeindrucken.

Scholz wird nicht mehr lange Kanzler sein. In Berlin brennt die Hütte. Wenn sie die Taurus liefern ,dann sind wir in Deutschland geliefert. Es muss mit allen Mitteln verhindert werden. Das muss nun jedem klar sein.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung