Skat: ich habe damals um Viertelpfennige gespielt. Aber Jene spielen um das Leben von Milliarden Menschen. Wenn es nach deren Plan läuft: Nur Hunderttausende tote Männer? Gewinn ...

Hannes, Montag, 04.03.2024, 17:30 (vor 107 Tagen) @ Brutus2325 Views
bearbeitet von Hannes, Montag, 04.03.2024, 17:38

... für die Russen: "Sie werden sich Odessa holen" wie ich schon immer immer sage (unsere Katrin von Magdeburg/Zerbst hat diese russische Stadt gegründet), mindestens die Nordküste zu machen, wahrscheinlich noch Transnistrien "befreien", eine autonome Russenenklave in Moldawien hat vor einigen Tagen auch um Hilfe der Russen gebeten, Krakeeler Medwedjew:

[image]

Dabei ist es Wurscht, ob dieses Bild nun ein Fake ist oder nicht. Es zeigt die Wahrheit. Die Russen sind im Krieg, Putin wollte das nicht und hatte Jahre lang gewarnt, und als Sieger würden sie Landnahme fordern, die Hyäne Europas auch (und sehe ich da Rumänien wachsen?).

Aber, wie gesagt, Kriege lassen sich planen, aber deren Verläufe kaum, der Ausgang niemals!

Es wäre mir lieber gewesen, wenn der Ausbruch dieses Krieges verhindert worden wäre. Es ist leider wie es ist, Jene wollen planvoll eskalieren. Tschau Mama ...

H.

PS: Mir war damals unwohl, dass die NATO weiterbestand, trotz Wegfalls des Existenzrechts dieses heute 100%-igen Angriffsbündnisses (Warschauer Pakt --> Verteidigungsbündnisse jeweils). Heute weiß ich, dass ich damals zu feige war, meinem Bauchgefühl zu glauben. Damals ging der Krieg los! Und die Russen wollten NATO-Mitglied werden, weil die das im Gegensatz zu mir sich eingestanden: Der WWIII war in Vorbereitung. Wenn ich mich Recht enstsinne, hat Clinton erst Ja, dann Nein gesagt - Die Hintertanen haben ihm das verboten, weil sonst kein Krieg gegen die Russen möglich gewesen wäre. So viel zur Macht der US-Präsidenten.
[[zigarre]]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung