WKIII eher unwahrscheinlich?

Domino, Montag, 04.03.2024, 11:55 (vor 102 Tagen) @ FOX-NEWS1905 Views

Hallo Fox-News,

ist der WKIII so offensichtlich, schon über den Verbleib von Sibirien zu spekulieren? Ich denke, daß es in der Weltgemeinschaft noch sehr viele offene "Rechnungen" gibt, welche das Handeln der "Schwefelbrüder" doch sehr stören wird.

- haben japanische Eliten nach Hiroshima und Nagasaki vielleicht noch offene Rechnungen mit den Amis, welche bei Gelegenheit beglichen werden sollten?
- haben die Inder nach der Kolonialherrschaft Englands vielleicht auch noch offene Rechnungen mit denen?
- die Chinesen sind bisher nicht als Kriegstreiber sondern eher als Händler- und Diplomatenvolk aufgetreten und wollen ihre Geschäfte kaputtmachen?

Die NATO ist organisatorisch, technisch, kulturell und sprachlich nicht homogen und den Bündnisfall halte ich für einen Papiertiger. Werden portugiesische Landstreitkräfte mit wehenden Fahnen in den ukrainischen/russischen Fleischwolf ziehen? Werden die Franzosen ihren, seit Jahrhunderten geliebten, englischen Nachbarn aus der Scheisse helfen, wenn diese es zu weit mit dem Russen getrieben haben? Ziehen die Italiener nicht gerade einige Luftabwehrsysteme wieder aus den ukrainischen Anrainerstaaten ab? Die Portugiesen, Spanier, Franzosen, Italiener u.v.a.m. lieben die offizielle englische Nato-Sprache und saugen diese mit der Muttermilch auf - so wie dieser unsägliche deutsche Luftwaffen-Offizier? Wollen die Niederländer in die Eifel ziehen oder die Dänen nach Grönland, wenn sich die Nordsee in einen gigantischen Tsunamie verwandelt?

Sicher ist, daß Nichts sicher ist!

Gruß
D.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung