Während wir mit den "Irrsinnstaten" der Ampel und den Kriegen beschäftigt sind, verändern "interessierte" Kreise das Leben unserer Kleinsten in den Kindergärten.

Olivia, Donnerstag, 29.02.2024, 22:58 (vor 50 Tagen)3908 Views

Ich denke, in diesem Falle benötigen wir drigend die Hilfe unserer migrantischen Mitbürger. Meine Hoffnung besteht darin, dass die sich solche Irrwitzigkeiten nicht so gefallen lassen, wie die Deutschen. Die haben noch eine Religion, die sie von so etwas abhält.

Worum geht es? Seit längerer Zeit gibt es immer wieder einmal Artikel darüber, dass der Sexualkundeunterricht an Schulen verändert werden soll. Er soll "ins Praktische" überführt werden. Genauer gesagt: In Kindergärten und Schulen sollen Räume entstehen, wo die Kinder ihr Geschlechtsleben "erkunden" sollen und dabei von Lehrern und Kindergärtnern unterstützt werden.

Es ist bekannt, dass einige der Personen, die hinter den NGOs/Vereinen stehen, die solche "Fortschritte" in die Wege leiten, Pädophile sind, teilweise offenbar sogar verurteilt. Seit längerem soll es Bemühungen geben, Pädophilie straffrei zu stellen. Dies scheint nun ein neuer Weg zu sein, die gesellschaftliche Akzeptanz zu verändern.

Offenbar wurden in Kindergärten, die von großen, privaten, gemeinnützigen Organisationen gesponsert werden, bereits seit 2021 die Weichen entsprechend gestellt. Kindergärtnerinnen müssen das neue Konzept offenbar akzeptieren, unterschreiben und tätig mithelfen, es umzusetzen. In dem Falle, der im nachfolgenden Video geschildert wird, wird das Konzept an 2-6-jährigen Kindern ausprobiert. Die Eltern werden nicht informiert.

Kürzlich ging ein ähnlicher Fall (dort betraf es eine Schule) aus NRW bzw. Rheinland-Pfalz durch die Presse. Aber jetzt zur Information der jungen Frau, die sich gegen dieses Konzept verwehrte und ihr praktisches Jahr abbrechen mußte. Das erinnert doch sehr an die Ärzte.... und mRNA.....

https://www.youtube.com/watch?v=-sCwsthEecM

Man kann nur allen Eltern und Großeltern, die kleine Kinder in Kindergärten und der Schule haben, anraten, SEHR wachsam zu sein und in engem Kontakt mit Kindergarten und Schule zu bleiben, damit sie nicht irgendwann "Überraschungen" erleben.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung