Ich "merke" mir nix, sondern bin froh, dass dort ein Riegel vorgeschoben wird. Die SPD trat früher immer für gute Beziehungen mit Russland ein. Scholz kennt die deutsche Geschichte.

Olivia, Donnerstag, 29.02.2024, 22:45 (vor 46 Tagen) @ Brutus1745 Views

Dieser Punkt hat mit der AfD nicht das Geringste zu tun. Der versucht seit Beginn des Krieges zu deeskalieren. Es scheint aber erst jetzt an einen Punkt gekommen zu sein, wo er deutlicher wird.
Die Vorwürfe wurden ihm seit Amtsantritt gemacht.
Es gibt genügend anderen Mist, den die Ampel verbrochen hat. Hier hat Scholz jedenfalls etwas richtig gemacht..... und das ist in der eigentlichen Tradition der SPD.

Weißt du, warum ich froh bin? Wenn jetzt Wahlen wären, dann hätten wir eine andere Ampel. CDU, Grüne, SPD, ggf. noch Wagenknecht. Wenn du dir anhörst, was für Töne seit Anbeginn von der CDU kommen, dann kannst du drei Hallelujah singen, dass die derzeit nicht dran sind.

Die Beziehung zu Russland ist eine sehr heikle Beziehung. Da nach Krieg zu schreien sollte jedem normal denkenden Menschen als absolute Ungeheuerlichkeit deutlich werden. Man muss sich nur die vielen Toten des 2. Weltkrieges vor Augen halten, die Russland hatte.
Im Prinzip gehören die ganzen Kriegsschreier in Deutschland vor Gericht. Die schreien nur, weil sie an ihren Pöstchen hängen. Die wissen genau, was sie tun. Sie kuschen vor den Amis und sind bereit, dafür ihr Land in einen Krieg zu treiben, der uns NICHTS, aber auch garnichts angeht. Wie war das noch: "Nie wieder Krieg"????

Meloni hielt sich übrigens die ganzen Jahre mit "Hilfslieferungen" sehr zurück. Die machte nur verbal viel Wirbel.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung