Folgende Leserzuschrift ist bei mir eingeganen!

Zorro, Dienstag, 27.02.2024, 22:31 (vor 57 Tagen) @ Mirko21783 Views

Nach Rücksprache darf ich das veröffentlichen:

Hallo unbekannterweise,

ich habe deine Frage zur Insulingabe bei Katzen gelesen und kann aus eigener Erfahrung antworten:
Caninsulin (pro Fläschen ca. 40 Euro, reicht für ca. 1-2 Monate, muss kühl gehalten werden!) und Spritzen mit aufgedruckten Insulineinheiten vom Tierarzt besorgen. Uns wurde für unseren Kater (damals ca. 10 kg) eine Dosierung von 1,5 Einheiten 2 x täglich empfohlen. Das war jedoch dramatisch zu wenig, worauf ich die Dosierung eigenmächtig (und unterstützt durch Blutzuckermessungen) drastisch erhöht habe auf ca. 7-8 Einheiten je morgens und abends, also 15-16 Einheiten pro Tag. Das hat Wunder gewirkt, der Kater hat sich wieder komplett erholt - er konnte zeitweise nicht einmal mehr laufen. Bei einer Katze von 4-5 kg sollte die Hälfte ausreichend sein, also jeweils ca. 3-4 Einheiten kann man meines Erachtens gefahrlos geben. Wichtig ist zuerst einmal, dass die Zuckerwerte dramatisch runterkommen, denn die sind langfristig lebensgefährlich. Dazu auf extrem zuckerarme Nahrung umstellen, reines Fleischfutter ohne Getreidezusätze(!) - bei vetconcept gibt es z.B. spezielles Diabetikerfutter.

...die Menge ist natürlich auch vom Grad des Diabetes abhängig, gerade zu Anfang sind höhere Dosen nach meiner Erfahrung aber kein Problem. Der Zucker muss erstmal runter, stets messen und dann die Dosis anpassen, falls nötig. Wir haben jedenfalls schon nach wenigen Tagen erhebliche(!) Verbesserung beobachtet. Die Katze sollte dann auch wieder normal fressen und trinken, bei zu hohem Zucker stellt sich kein Sättigungsgefühl ein, was dann zum Teufelskreis wird. Der muss zuerst mal durchbrochen werden.

...Übrigens, bzgl. der Sorge vor Überdosierung: vor ca. 2 Jahren konnte unser Kater praktisch nicht mehr laufen und hat nur noch im liegen gefressen. Heute springt er wieder auf Tische und Stühle, und der wird nun 15 Jahre alt <img src=" />
Die Tierklinik hatte ihn seinerzeit schon abgeschrieben!

Vielen Dank für diese Leserzuschrift, das macht vor allem eines: Mut!

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung