Grenell macht jetzt in den Medien Merkel für den Ukraine- und den Gaza-Krieg mitverantwortlich. Frage: Ist der so unbedarft oder tut er nur so? Die Gründe....

Olivia, Montag, 26.02.2024, 22:00 (vor 54 Tagen) @ D-Marker4156 Views
bearbeitet von Olivia, Montag, 26.02.2024, 22:04

Merkel habe darauf bestanden, weiter Russengas zu beziehen, obwohl Trump ihr davon abgeraten habe. Und sie habe sich auch geweigert, weitere Sanktionen gegen den Iran auszusprechen, obwohl Trump ihr das angeraten habe. Ein Meister im Verdrehen, muss man schon sagen.

Er behauptet tatsächlich, dass die Kriege deshalb ausgebrochen seien. Er hatte wohl gehofft, dass die USA dann die deutschen Firmen schon früher in die USA hätten locken können..... wenn das Gas weg gewesen wäre....

Mit was "erpressen" die unsere Regierungen eigentlich derzeit? Was würde passiern, wenn wir wieder Russengas bezögen? Eine "Freundschaft" zur Ukraine hat es ja wohl nie gegeben, denn wir waren ja immer nur die Melkkuh für diese Leute.... zuerst über das Gas und dann über den "Krieg". Was haben die Europäer mit der Ukraine am Hut?`Bei den Amis ist das klar. Die haben dort vieles machen können, was sie in den USA nicht durften. Haben das die Europäer auch getan? Dann sollten man schauen, dass das öffentlich zu machen.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/trump-vertrauter-richard-grenell-gibt-mer...

Ich bin diese ganzen Lügereien so leid.

Ritter meint, dass Trump wenig Ahnung von den Zuständen im vorderen Orient hat. Er "hängt" an seinen "Beratern". Außerdem hängt er ja von auch von vielen jüdischen Wählern ab. Ob die jetzt alle den Irrsinn des Krieges dort verstehen, das wage ich zu bezweifeln, denn ansonsten würde die US- Regierung wohl anders handeln. Bei Grenell ist das möglicherweise nicht viel anders.

Aber es wird bereits wieder nach einem Schuldigen Ausschau gehalten....... Wie praktisch für die USA und für Israel.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung