Funktioniert doch (digitales Fälschen), wie bei den Reliquien auch seit Jahrhunderten, reine Glaubenssache?

Hannes, Montag, 26.02.2024, 12:24 (vor 52 Tagen) @ Odysseus608 Views

Mahlzeit,

ja:

Es existiert im ganzen Netz nur dieses eine Bild, und das ist offensichtlich ein Fake. Keine weiteren Fotos, kein Video, nichts.

https://pbs.twimg.com/media/GGmgDXIWAAAwGbP?format=jpg&name=medium

ich schrieb hier gestern Mittag dazu, dass das Foto mit dem T-Shirt Flak-Zimmerbrand wahrscheinlich doch ein Fälschung ist, auch das Video "... ruft Saluschnyj zum Putsch gegen Selenskyj auf?" ein gefälschtes Video (das Original, das unbearbeitete Werkstück für die Fälschung, hatte ich ja gestern schon, datiert auf Zeitpunkt vor dem Einmarsch der Russen, bereits gefunden):

"Vielleicht habe ich heute noch Zeit, um dazu was zu schreiben.
Die Quelle mit dem T-Shirt ist übrigens auch nicht koscher. Wahrscheinlich doch gefälscht. Aber wie gesagt, Zeit für Recherche müsste man haben ...
"

Die Originalquelle (Twitter oder X, diese Ukrainische Politikerin rechts im Bild, die ich zitierte) bricht irgendwann vor einem Jahr ab und da war der Beitrag mit den Fotos nicht mehr enthalten, war ja jüngeren Datums. Hatte aber nicht weiter recherchiert dazu, wie geschrieben.

So wie der Bauer zu Luthers Zeiten haben wir kaum eine Möglichkeit, die Reliquien der Macht als "Fake" zu erkennen. Luther hat das Maul nicht gehalten. Das ist es, was Abhilfe schafft.

Die Revolte gegen den Papst (Protestanten) war auch darin begründet, dass uns die Obrigkeit - wie immer - verarschte, mit Fakes, läuft doch heute noch, Beispiel, wir sollen einfach mal "glauben", dass alles seine Richtigkeit habe (ansehen, amüsant):

"Deutsche Katholiken beten im Jahr 2023 eine Windel an. Darüber darf man sich aber nicht lustig machen.

Ist es lustig? Nein. Wir stehen in den nächsten Jahren vor enormen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam und mit größter Klugheit und Anstrengung stemmen können. Selbst wenn wir alles richtig machen, ist der Erfolg nicht garantiert. Und in Deutschland treffen sich angeblich über hunderttausend Erwachsene, um eine Windel anzubeten.

Schlimmer noch: In der ersten Reihe saßen höchst offiziell Aachens Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen (parteilos) und die Mitglieder des Stadtrats.

Es ist so monströs, dass man es wiederholen muss: Die Oberbürgermeistern einer deutschen Großstadt und der gesamte Stadtrat nehmen nicht nur an der Anbetung einer Windel teil, sondern sie drängten sich auch in die erste Reihe. Als das Spektakel vollendet war, bestätigten sie es feierlich mit ihrer Unterschrift. Wozu? Um den Untertanen zu versichern, es sei alles mit rechten Dingen zugegangen. Sonst wäre es ja nicht ehrlich.

Ehrlichkeit, so ist es überliefert, war in der katholischen Kirche stets das Allerwichtigste. Deswegen betont das Bistum sehr ehrlich, es handele sich bei der Windel um eine Fälschung."

Quelle: https://www.awq.de/2023/06/ist-aachens-bischof-ein-betrueger-reliquien-schwindel-in-aac...

Fazit: Ob echt oder nicht, die Botschaft ist es! Und die kam an. Ob Windel oder T-Shirt. Gewöhnt Euch dran, glaubt, oder lasst es.
[[zigarre]]

Richtiger Einwand. Sie ist bekannt dafür, dass es regelmäßig Anzeigen von ihr hagelt gegen vermeintliche Verunglimpfung oder Hetze. In diesem Fall nicht. Das Bild und ihre Verbreitung dient ihren Zielen und findet ihre Zustimmung. Entweder nachträglich, oder weiter gedacht, könnte es sogar von ihr selbst, bzw. ihrem Team, gemacht / autorisiert worden sein. Das Shirt kann sie ja auch erst am Ende/ kurz nach der Konferenz erhalten haben. Da blieb dann nur Photoshop zur Realisierung. Ich will aber auch weiter ein spontanes Überreichen/Anziehen und einen einzelnen Schnappschuss, im kleinen Kreis mit sofortiger Verbreitung, nicht ausschließen. Ein zu grosses Shirt kann schon etwas komisch sitzen.


Ob sich Shirt-/ Hoodie-Shops sich einfach nur dran hängen oder ob es das vorher dort zu kaufen gab, kann ich nicht sagen.
https://www.google.com/search?client=ubuntu&sca_esv=132d1e92a740df08&sca_upv=1&...

Und wir sind noch ganz am Anfang. Wenn KI erst richtig rollt, wird es keine Wahrheit mehr geben.

Die Menschen werden schnell lernen, dass sie keinem Bild/Video mehr trauen können. Methoden zur schnellen Einschätzung werden sich verbreiten. Es wird hin- und her wogen. Die Macht des Bildes wird dann sehr rasch erodieren. Es entsteht gerade eine ganz neue Ebene, auf der gekämpft werden muss, keine Frage. Aber die Nutzung der alternativen Medien wächst stetig. Das muss man maximal unterstützen. Chancenlos sind wir definitiv nicht.


Gruß
Odysseus

Ja, nichts Neues auf der Erde. Schon Luther hatte was gegen das Lügen, sein Buch mit dem Titel ist ja auch kaum noch zu kriegen im Buchhandel, vermute ich, wir haben hier um die Ecke einen evangelischen Buchladen, da müsste ich mal fragen ...

... ironisch grüßend

H.

PS: Noch was zu Luther, seiner Ehrlichkeit und seinem Kampf gegen die Lügen seiner Zeit. Das hat er nun davon, denn der Sieger schreibt bekanntlich die Geschichte: "Martin Luther, der religiöse Reformer des 16. Jahrhunderts, war ein bestätigter Antisemit."

https://de.alphahistory.com/Holocaust/auf-die-Juden-und-ihre-L%C3%BCgen-1543/

PPS: Und diese Art von Lügen sind schädlich für eine Volkswirtschaft, dies ist ein Wirtschaftsforum, schrieb hier kürzlich einer.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung