Offensive geht anders

Zweifler, Montag, 26.02.2024, 00:45 (vor 55 Tagen) @ Olivia2305 Views

Die Werteunion treibt immer noch Nabelschau. Statt dessen sollte man als Team in die Offensive gehen mit einer klaren Kritik der Regierungspolitik und mit einem Zerriss der bisherigen Oppositionspolitik der CDU. Die 30% der CDU in den Umfragen ist, was die parlamentarischen Perspektiven angeht, das Problem. Sie sind das trojanische Pferd, dass die Grünen im Spiel hält. Führende Unionspolitiker teilen die Ukrainepolitik, die Klimaagenda und letztlich auch die Pandemiepolitik von Rot-Grün. Nichts wird sich ändern unter einem Kanzler Merz. Die Diktion vom Premiumpartner war ein Fehler und hätte von einem Konjunktiv (hätte sein können, wenn ...) begleitet werden müssen. Die CDU hat nichts mehr mit der Partei früherer Jahre zu tun, es handelt sich um einen dreisten Etikettenschwindel, um konservative Wähler an der Nase herumzuführen. Die wahre Union muss die Fälscher ablösen. Natürlich sind auch enttäuschte Liberale und Nichtwähler willkommen. Von der AFD gilt es, sich klar abzugrenzen, ansonsten würde man sich nur gegenseitig die Stimmen wegnehmen, mit dem Risiko, dass die WU auch noch an der 5%-Hürde scheitert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung