Falsche Berechnungsgrundlagen.

Hans Wurst, Samstag, 24.02.2024, 16:12 (vor 58 Tagen) @ Brutus2154 Views

D ist das einzige Land in der EU, welches Styropor als schwerentflammbar deklariert, deshalb wurde dieses Zeug auch in Massen verwendet.

Weiterhin ist an Hochschulen nachgewiesen worden, das ab einer Schichtdicke von 14 cm keine weitere Dämmwirkung erzeugt werden kann. Das ficht unsere Bauverordnung nicht an, so werden, sofern das rechnerisch erforderlich ist, auch weitaus größere Schichtdicken verbaut.
Auch die Steinwolldämmungen brennen, da sie mit Kunstharzen überzogen sind, diese Brandriegel haben daher keine Wirkung.
Die Uni Oxford untersuchte die deutsche Verordnung zur Dämmung und kam darauf, das die gesetzlich vorgeschriebene Berechnungsmethode eine ca. 33 prozentige Überhöhung erzeugte, d.h. Dämmung erforderlich macht die dementsprechend wesentlich höher lag als nötig.

Die deutsche Dämmungsverordnung ist ein Unding.

Das alles wurde schon vor vielen Jahren veröffentlich, deshalb auch keine Links.
Zeitweilig gab es dazu viel Beiträge und Kritik, inzwischen ist das alles in Vergessenheit geraten, es kümmert niemanden mehr.
Es gab im MDR einen Feuerwehrversuch mit einer nachgebauten, gedämmten Fassade, der musste frühzeitig abgebrochen werden, da der Brand außer Kontrolle geriet.

Die Dämmverordnung wurde kurz nach Verkauf vom Millionen kommunaler Wohnungen an amerikanische Investmenfonds erlassen.
10 Prozent der Kosten der Dämmerrichtungskosten durften danach, ohne zeitliche Begrenzung, jährlich auf die Miete geschlagen werden, dies ist einer der Grundsteine für die massiven Mieterhöhungen, die sich schon vor Jahren abzeichneten.
Darüberhinaus sind die Wartungskosten gedämmter Fassaden wesentlich teurer als bei normalen Putz und durch die festgelegte Überdimensionierung hat der Mieter auch keine Verringerung der Heizkosten im Vergleich zu den Dämmkosten die anfallen.

Seitdem deutschen Dämmwahn gibt es auch massivste gesundheitliche Risiken, durch kaum beherrschbaren Pilzbefall.
Die Außendämmungen sind mit Herbiziden bearbeitet um Algenbildung zu vermeiden und sorgen so für die Anreicherung des Bodens und des Grundwassers mit Herbiziden.
Abgesehen davon ist D massivst erpressbar was kriegerische Handlungen betrifft, weil, wie schon beschrieben, es keine Rettung bei Fächenbrand gibt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung