Das deutsche Reich hatte 1945 auch noch knapp 7,8 Millionen Soldaten, ...

Steppke, Montag, 19.02.2024, 12:53 (vor 57 Tagen) @ Joe682170 Views
bearbeitet von Steppke, Montag, 19.02.2024, 13:34

... Japan ca. 7,7 Millionen, wenn aber die Ressourcen fehlen und vor allem erfahrene Militärs (keine Jungspunde oder Rentner), nützt das alles nicht mehr viel.

Bei den Ukrainern ist es ähnlich (aktuell). Da gibt es nichts mehr zu gewinnen ...

Eine Splittergruppe von AZOV soll gerade Richtung Kiev marschieren weil Selensky sich über die Entscheidung von Zaluzhny, die ukrainischen Truppen Anfang Februar aus Avdiivka abzuziehen und in Sicherheit zu bringen, hinweggesetzt hat. Selensky hat befohlen, die Stellung zu halten.

Die sind nun fast alle gestorben, während dort jetzt die russische Flagge weht.

Ich kann das natürlich nicht bestätigen aber einige Meldungen sprechen davon, dass die Russen danach gleich weitere 16km vorgerückt sind, sprich, die RU-Front erhöht jetzt die Geschwindigkeit des Vormarsches.

An vielen Frontabschnitten sollen die Ukrainer nicht einmal mehr Führungspersonal einsetzen können, sprich, da werden nur noch (zwangs)rekrutierte unerfahrene Soldaten eingesetzt, aber niemand sagt denen, was zu tun ist.

Immer mehr Deffensivstellungen brechen deshalb zusammen ...

Falls das stimmt, ist dort bald alles vorbei, vielleicht schneller als man glaubt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung