Oder zu spät? Es funktioniert einfach nicht gut m. E.

Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 21:23 (vor 64 Tagen) @ Kaladhor2068 Views

Die Grippeschutzimpfung hat ihre volle Wirkung nämlich maximal nur drei Monate lang, danach ist dein Immunsystem wie vor der Impfung. Vernünftige Ärzte impfen daher auch immer erst unmittelbar vor den Grippewellen.

Grüße

PS:
Das wissen allerdings tatsächlich nur die wenigsten.

Hi K.

Du deutest es ja an. Es ist unsicher, etwa so: "Wäre die Olle schneller in den Fahrstuhl gehuppt, hätte der Lift ihr nicht das Bein abgerissen ..."

Oder so.

Darf einfach nicht oft passieren, so eine Panne immer wieder, sonst ist die Technologie Mist.

Ich finde (bei GrippeSchImpf.): Eher im Gegenteil Deiner Aussage! Nicht zu früh, zu spät geimpft!

Meine Erfahrung: Kaum geimpft, Infektion eingefangen, nun Impf-geschwächt. Also besonders schwere Influenza deswegen gekriegt. Ungeimpft wäre das leichter verlaufen. Technologie unausgereift, riskant.

Gute Nacht

H.

PS: Das waren meine Beweggründe, als ich vor Jahrzehnten diese Methode verwarf, für mich. Kann sien, bei anderen klappt das besser? Keine Ahnung. Ich habe mal einen gekannt, der stieg nie in Lifte, nicht mal Seilbahnen. Ist nicht verboten (gewesen?), nennt man Selbstbestimmungsrecht! Jedem Tierchen sein Pläsierchen. So viel Liebe muss sein. Ommmmm ....
[[freude]]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung