Was Du machst, ist, aus der Gleichung einfach den Term "Laborbedingungen" zu unterschlagen

Hannes, Freitag, 16.02.2024, 22:48 (vor 68 Tagen) @ neptun1528 Views

...
Eine weitere besteht darin, daß jeder weitere Versuch zu einer anderen Zeit (und/oder an einem anderen Ort) stattfindet. Dabei ist niemals mit Gewißheit auszuschließen, daß z.B. allein die kosmischen Veränderungen der Positionen sämtlicher Gestirne zueinander die "absolut identischen Wirkkräfte" verunmöglichen.

Die "idealen Laborbedingungen" sind genau das, was das erste der beiden Wörter sagt: Ein Ideal.
...

Hi N.

Das Ergebnis "Wappen" bei genau diesem einen Wurf ist die Folge aller mitwirkenden Faktoren, die zu dem Ereignis führten, das wir "Zufall" nennen. Objektiv ist es nämlich kein "Zufall".

Es geht hier um den Einzelfall "Münzwurf" und der Vorhersage seines Ergebnisses. Wie Du richtig sagst, jedesmal unter andern "kosmisch interplanetaren" Bedingungen, Summe der wirkenden "Laborbedingungen" ist der Term in der Berechnung der Flugbahn.

Aber auch Deine so genannten "Laborbedingungen" bestimmen den "Zufall"!

Warum musst Du denn "idealen Laborbedingungen" haben, um die Fugbahn zu berechnen? Rechne doch einfach für diesen konkreten Flug alle wirkendenen Bedingungen ein! Auch die von außen einwirkenden "Störungen" Deines Systems "Münzflug"!

Nur, weil Du sie nicht alle kennst, auch die Störungen nicht, sagst Du dazu "Zufall"!

Münze + x + "Laborbedingungen bei dem Münzwurf" = Ergebnis "Wappen"
Münze + x + "Laborbedingungen bei dem Münzwurf" = Ergebnis "Zahl"
Münze + x + "Laborbedingungen bei dem Münzwurf" = Ergebnis "Wappen"
Münze + x + "Laborbedingungen bei dem Münzwurf" = Ergebnis "Wappen"
Münze + x + "Laborbedingungen bei dem Münzwurf" = Ergebnis "Kante"
Münze + x + "Laborbedingungen bei dem Münzwurf" = Ergebnis "Wappen"
...

Jedesmal ist jedes Wurf-Ergebnis vorausberechenbar, Du musst nur die Variablen eintragen. Alle, ohne Fehler.
[[zigarre]]

Wir sind nicht Gott, denn der kennte keinen "Zufall". Anders gesagt: Gäbe es so was wie ein allwissendes Wesen, genannt Gott (heute wird schon Allah so übersetzt, wäre ein anderes Thema, "Glauben"), könnte der in die Zukunft gucken, weil er alle Randbedingungen der Welt mit ihren jeweisl unendlich vielen Kommastellen weiß.

Das schrieb ich ja alles schon hier, aber wenn Fox (und der Rest der Menschheit "Wieso sollte man eine Begründung für eine Aussage im Betreff lesen, die an sich schon falsch ist?") das nicht lesen wollen, ist es mir auch egal - Sterbe ich eben dumm.
[[zwinker]]

Gute Nacht

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung