Ich glaube nicht, dass du damit richtig liegst...

Andudu, Freitag, 16.02.2024, 11:26 (vor 58 Tagen) @ sensortimecom1643 Views
bearbeitet von Andudu, Freitag, 16.02.2024, 11:29

... allein die Leistung, Russland wieder einigermaßen souverän zu machen, Tschetschenien zu befrieden usw. während das Land faktisch am Boden lag, zeichnen ihn schon aus. Der Mann muss Entscheidungen treffen, die mich den Schlaf kosten würden.

Er ist sehr intelligent und wenn ich das richtig beobachte, findet er immer eine Lösung "dazwischen", zwischen den vermeintlich alternativlosen Entscheidungen, mit denen die Gegenseite plant und ihn in die Enge zu treiben versucht. Natürlich ist er kein Engel, aber wenn auf unserer Seite nicht solche Teufel regieren würden, gäbe es jetzt keinen Krieg und Russland wäre viel besser mit uns vernetzt, denn Putin hat m.W. mehrmals die Annäherung gesucht, aber die Amerikaner wollen halt keine Konkurrenten, sie akzeptieren nur speichelleckende Vasallen...

Jeder durchschnittliche Mensch, wäre an der Größe der Aufgabe gescheitert, früher oder später, der Mann ist definitiv eine Ausnahmeerscheinung. Aus meiner Weltsicht heraus, die Operette betreffend, die wir "irdisches Leben" nennen, werden solche Leute bewusst an solchen Stellen platziert (es sei mal dahingestellt, von wem).

Wäre Prigogin mit seinen Leuten weiter marschiert, gäbe es ihn nicht mehr.

Stattdessen gibt es Prigogin (angeblich) nicht mehr und Fakt ist, dass er das (angebliche) Ziel nicht erreichte.

Und "Planung" für das rezente Weltszenario existiert nicht. Es herrscht Chaos. Die Politik hat längst jeden Überblick verloren, und niemand hat eine Ahnung, wie es weiter geht.

Ich weiß nicht, ich bin da nicht so sicher.

(Es existiert schon einer, der bisher glaubte, den Ü. zu haben, und mit Lüge und Täuschung die Welt zu beherrschen, aber der hat ihn auch nicht mehr. Der Ü. wurde ihm von einem noch viel mächtigeren Wesen genommen. GOTT sei Dank).

Ja, fest im Glauben bist du ja :-)

Ich vermute auch Einflusskräfte von außerhalb, aber darüber hinaus teile ich schon dein Gottesbild nicht und halte den alttestamentarischen Gott für eine bösartige, kleinliche und spaltende Wesenheit. Aber ich muss zugeben, dass ich da noch keine abschließende und widerspruchsfreie Theorie habe (insbesondere Jesus passt da nicht rein, aber den hat er ja andererseits auch zu Tode foltern lassen).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung