Ja schätze ich ähnlich ein, ein Pulverfass ist es trotzdem...

Andudu, Mittwoch, 14.02.2024, 11:11 (vor 69 Tagen) @ Revoluzzer3569 Views
bearbeitet von Andudu, Mittwoch, 14.02.2024, 11:15

Und es gilt für sie das Gleiche wie für die Araber: Weshalb sollen sie sich in die Selbstzerstörung des Gegners einmischen? Ihn womöglich bremsen? Neue Motivation geben? Nö. Das ist Unsinn.

...weil die Planer unserer Seite das auch erkennen und mit einer false flag etc. den Zusammenhalt herbeizuzwingen versuchen könnten oder anderswie den ersten Eskalationsschritt gehen, weil sie auf konventionelle Weise verlieren würden.

Deutschland wird genauso wie Israel von innen sterben: Das Land wird einfach immer weniger, immer weniger funktionieren. Wer kann, flieht.

Ich weiß nicht, ob man die deutsche Situation verallgemeinern kann. Israel ist seinen Dauerkonflikt gewöhnt, so lange die Israelis ihrer Regierung und den Medien glauben, stehen sie vermutlich mehrheitlich hinter dem Land, Burgfrieden sozusagen. Sollte jemals eine Generalmobilmachung kommen, wird das aber Juden aus dem Land treiben, zumindest wankelmütige und eher linke.

Israels Stärke erodiert natürlich im selben Maße, wie die Kräfte des Gegners wachsen, ähnlich wie bei den USA (und teilweise in Abhängigkeit davon), aber die Beharrungskräfte und Potentiale sind dennoch enorm und dürfen nicht unterschätzt werden. Ohne richtig große Eskalation, kann sich das noch über Jahrzehnte ziehen, vielleicht sogar wieder umkehren.

Danach kommt, für die die übrig sind, die spannende Zeit des Neuanfangs. Ob das dann noch ein deutscher Neufang sein wird oder eine ganz neue Nation? Wer weis?

Da könnten wir Glück haben, denn diejenigen mit doppelter Staatsbürgerschaft usw. verschwinden als erste, wenn hier nicht mehr eitel Sonnenschein ist. Die Frage, ob unsere schleimigen Entscheider sich wieder jemanden an den Hals werfen (falls sie dann noch etwas zu melden haben) oder ob wir vielleicht (man mag es nicht zu träumen wagen) wieder souverän werden, wird jedenfalls spannend.

Und wo wir gerade bei Zukunftsausblicken sind: es gibt noch potentielle "Game-Changer" oder sagen wir mal so: Fakten, die das Spiel noch vollkommen entgleisen lassen oder gar zum Erliegen bringen könnten. Wer die "Offenlegung" um Grusch herum beobachtet, die Allianzen die sich dort bilden usw. muss zu dem Schluß kommen, dass wir einer Entwicklung entgegen sehen, die ich noch vor 10 Jahren für unmöglich hielt und von der niemand wissen kann, wie sie ausgeht...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung