Ob sie erpreßt wurde, ist gleichgültig. DAS hat sie angerichtet, wenn sie es war: Die gesamte Welt wurde darüber "informiert" dass AfD=Nazis.... Le Pen will sie aus der EU-Fraktion ausgrenzen etc.

Olivia, Freitag, 26.01.2024, 14:15 (vor 89 Tagen) @ neptun559 Views

Sie hat also sehr erfolgreich gearbeitet. Offenbar hat sie auch bereits vorher auf Facebook "gehetzt" und soll deshalb nicht als Mitglied aufgenommen worden sein. Ich frage mich, wieso man dann nicht auch den Ehemann aus der Partei ausgeschlossen hat, bevor "so etwas" passierte?

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/le-pen-drohung-afd-eu-fraktion-100.html

Wie gesagt, Politiker, die an einer solchen Veranstaltung teilgenommen haben, halte ich für nicht sehr gescheit oder "im Auftrag" von irgend jemanden tätig. So blöde kann niemand sein, dass er sich nicht denken kann, dass ein solches Treffen mit einem solchen Thema und einem solchen Referenten alle möglichen Fragen aufwerfen kann..... die dann u.a. als Waffe genutzt werden können.

Solche Diskussionen, wenn sie schon stattfinden, gehören in die Öffentlichkeit. Ansonsten sind Schmutzkampagnen vorprogrammiert.

Dies mindert allerdings nicht die "Korruption" der Ehegattin..... und die Mitschuld des "Gatten".

Diese Nachricht ging um die gesamte Welt. Die nachfolgenden "Korrekturen" des Treffens gingen nicht mehr um die Welt. Der DRECK bleibt also hängen.

Für so etwas habe ich keine Entschuldigungen!

Wer weiß, was als Nächstes angestellt wird von solchen Leuten. Auch der Ehemann sollte sofort raus aus der Partei...... WENN die Vorwürfe sich bewahrheiten.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung