Von wieviel Wärmebedarf reden wir hier überhaupt?

Joe68, Dienstag, 23.01.2024, 08:22 (vor 89 Tagen) @ Plancius978 Views

Wieviel m3 braucht denn die Nachbarin bisher pro Winter?

Eventuell wäre es sinnvoll, per Splitklima diesen Wärmebedarf, elektrisch, bereitzustellen, ggfs mit 1-2 Infrarotplatten (Sitzecke, Bad). Der Invest wäre überschaubar (3000€).
Für Warmwasser dann ein Boiler, denn Durchlauferhitzer (keine schlechte Wahl), brauchen wahrscheinlich auch erst eine elektrisch ertüchtigte Leitung.

Strom ist leider teuer, aber der Wähler zieht keine Konsequenzen aus Grün-Rot-Schwarzen Lügen, von den günstigen und nachhaltigen Energiequellen, die keine Rechnung schicken.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung