Remigration - diesem Begriff wurde der Titel "Unwort des Jahres 2023" verliehen. Steht aber dieser Titel nicht vielmehr dem Begriff "Klimaflüchtling" zu?

neptun, Montag, 22.01.2024, 16:33 (vor 94 Tagen)1751 Views

Denn was, bitte, soll ein Klimaflüchtling sein?

Damit ein Mensch "vor dem Klima flieht", muß er erst einmal ordentlich mit Propaganda behämmert werden. Von allein kommt nämlich kein Mensch, welcher bedauerlicherweise zum Opfer einer Naturkatastrophe wurde, auf die abstruse Idee, daß diese Katastrophe "vom Menschen gemacht" wurde, und schon gar nicht kommt er darauf, daß man dem Klima entfliehen könne!

Bleibt zu hoffen, daß Remigration in den beiden Jahren 2024 und 2025 zum Wort des Jahres wird, verursacht durch entsprechend konsequentes politisches Handeln im Sinne und zum Schutze unserer Verfassung!

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung