(Vermutlich) Ohne es zu bemerken, redet ausgerechnet der ARD-Hauptstadtstudio-Korrespondent Martin Schmidt vom SWR der AfD das Wort.

neptun, Freitag, 19.01.2024, 03:02 (vor 89 Tagen)6013 Views

In seiner Meinung zum Umgang mit der AfD (tagesthemen vom 18.01.2024, Minute ca. 11:05 - 13:14), welche bis dahin vor Diskriminierung der AfD nur so strotzt, stellt er abschließend fest:

"Die Demokratie zu verteidigen, mag anstrengend sein, es gibt aber keine Alternative."

Bravo, Herr Schmidt, jetzt gilt es nur noch zu erkennen, daß ausgerechnet die (gar nicht mal so kleine) Minderheit, welche Sie so undemokratisch diskriminieren, die einzig verbliebene Kraft in unserem Land darstellt, welche die Demokratie noch zu verteidigen in der Lage zu sein scheint.

Ja, Sie haben völlig recht, es gibt wohl keine Alternative mehr - zur AfD!

Gerne noch mehr solcher Eigentore. [[top]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung