@Olivia: Ich schwimme ja genau so wie Du. Auch (sogar!) die AfD macht (einen!) Fehler. Bei allen anderen Parteien sieht man das etwaige Gute nicht mehr in der Fülle ihrer Fehler.

neptun, Donnerstag, 18.01.2024, 00:07 (vor 90 Tagen) @ Olivia858 Views

Mein persönlicher Eindruck ist, dass ich immer weniger weiß, je mehr ich mich [ ... ]

Geht mir auch so und sogar die "Wissenschaft" hat dasselbe Problem (Ausnahme: Klima"wissenschaftler"! [[kotz]]).

Das Einzige, was bleibt ist, dass man versucht, sich einen eigenen Kompaß zu erstellen und dass man eigene rote Linien zieht, also nach eigenen Kenntnissen und Erkenntnissen handelt.

Es ist mir nicht leichtgefallen, mich zu entscheiden, wieder vom überzeugten Nichtwähler zum Wähler zu werden, wegen meiner (fast) unüberwindlichen Abneigung gegen die Kernenergie. Der Gedanke "lieber ein Leben mit diesem Übel als die Weiterfahrt gegen die Wand ohne" war letztlich ausschlaggebend, im Verbund mit dem Gedanken / der Hoffnung, daß auch bei starkem oder hoffentlich stärkstem politischem Einfluß der AfD dann bezüglich der Wiedereinführung der Kernenergie ja noch nicht das letzte Wort gesprochen sein muß.

Ob diese meine Entscheidung richtig ist, weiß ich auch nicht. Aber alle anderen Parteien haben mittlerweile sämtliche meiner roten Linien überschritten, und soweit ich das im Moment sehen kann, macht die AfD "nur" diesen einen Fehler.

Nobody is perfect! :-)

Grigorij Sokolov nahezu. [[zwinker]]

Vielleicht komme ich manchmal so 'rüber, als wenn ich mich für perfekt halte. Das ist aber mit Längen nicht der Fall.

Und das ist gut so!

Ja.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung