Immer mehr Verbraucher wollen immer mehr von dem, was immer weniger wird

Ankawor, Mittwoch, 17.01.2024, 19:31 (vor 95 Tagen) @ ebbes2709 Views

Nur fossile Energie hat es ermöglicht, dass es immer mehr Verbraucher gibt.
Nur fossile Energie hat es ermöglicht, dass sie immer mehr wollen und auch noch bekommen.

Wind und Sonne sind Träumereien naturwissenschaftlicher unterbelichteter Träumer. Nichts davon funktioniert ohne fossile Energien. Außer den erneuerbaren Energien, die es schon seit sehr langer Zeit gibt: Wassermühlen, Windmühlen und Segelfrachter.

Wenn die ganz oben, die unsere Geschicke leiten, wissen, dass es mit den fossilen Energieträgern langsam knapp wird, müssen sie was tun, um die Existenz der Zivilisation noch ein wenig zu strecken: Weniger verbrauchen, möglichst auch von weniger Verbrauchern.

Das würde das Volk, wo auch immer, nicht akzeptieren und würde die Bauernproteste als Kinderspiel dastehen lassen. Denn das Volk versteht die großen Zusammenhänge nicht und freut sich, wenn es noch Sprit an der Tankstelle gibt.

Die Leiter unserer Geschicke müssen die Einschränkungen daher in einem positiven Gewand daherkommen lassen, nämlich gemeinsame Anstrengungen, was gutes zu tun und die Welt zu retten - vor der kommenden großen Hitze. Dann machen viele ohne großes Murren mit.

Das dem Volk zu erklären, ist nicht nötig und wäre sogar kontraproduktiv - es würde die Menschen beunruhigen.

Somit ist das Klima wohl sogar die bessere Lösung.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung