Genau das habe ich gemeint, als ich schrieb Sellner habe ganze Arbeit geleistet. Die Presse ist voll und die Menschen bekommen noch mehr Angst.

Olivia, Mittwoch, 17.01.2024, 14:06 (vor 91 Tagen) @ Joe681461 Views
bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 17.01.2024, 14:16

Ein Glück, dass Weidel ihren "Referenten", der an dem Meeting teilnahm, gleich entlassen hat.

Die sind so doof, diese AfD-Leute, die daran teilnahmen und behaupten dann, die Bevökerung sei "bekloppt". Ein richtig schönes Setup, wie die Amis sagen würden. Besser geht es gar nicht.

Mission accomplished.

Einer meiner Bekannten, seit Jahren politisch aktiv, in einer der alten Parteien (also nix AfD, Linke etc.), hat es sich in den letzten Jahren abgewöhnt ÖFFENTLICH Alkohol zu trinken. Auch im Familienkreis trinkt er nichts mehr und paßt auf, was er von sich gibt. WARUM? Weil überall Augen und Ohren sind und selbst Äußerungen, die in manchen Kontexten "harmlose" sind, dazu genutzt werden können, eine "Medien"- oder Intrigen-Schlacht anzuzetteln.

Wenn man in solchen Bereichen ARBEITET - selbst bei den etablierten Parteien - muss man offenbar Vorsichtsmaßnahmen einplanen. Kein unbedachtes Wort, das dann an geeigneter Stelle "verwendet" werden kann.

Außerdem "plaudern" viele Leute gerne, weil sie sich wichtig machen wollen und schon .....

Wenn man dann noch so blöde ist, sich auf Saufgelage einzulassen (wie offenbar zwei österreichische Politiker, die dann "gegangen" wurden), dann kann einem wirklich niemand mehr helfen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung