Irrtum, Politker werden von den allgegenwärtigen Medien gemacht UND NUR DANN, wenn die Medienberichte und die erlebte Realtitä KRASS auseinanderdriften wählt der Bürger ANDERS.

Olivia, Dienstag, 16.01.2024, 14:04 (vor 100 Tagen) @ helmut-11794 Views
bearbeitet von Olivia, Dienstag, 16.01.2024, 14:08

DAS ist leider so. Auch die Tatsache, dass viele es nicht mehr wagen, zu sagen, "ich bin Deutsche/r" ist mithilfe der Medien in den Menschen verankert worden.

Wer hat die Medien in der Hand?
Derjenige, der die Medienmacht hat, prägt das Bewußtsein der Bevölkerung.... zumindest solange, bis die Widersprüche zwischen Medien"gefasel" und erlebter Realität MASSIV sind und nicht mehr "weggeframed" werden können.

Viele Menschen in D übertragen eigene Minderwertigkeitsgefühle auf ihre Herkunft (deutsch zu sein). Bei einigen hat man sogar den Eindruck, sie "suhlen" sich regelrecht in dem, was alles "falsch läuft". Das ist dann eine ganz üble Kombination. Die sind nämlich kaum davon weg zu bekommen und eigenen sich hervorragend dazu, "ausgebeutet" zu werden.

Die ganze Welt macht sich bereits über den hiesigen "Schuldkult" lustig.
Das ist wie eine unsichtbare Kandarre.... die taglich über die Medien verfestigt wird, indem jegliche Abweichung oder Kritik als NAZItum gebrandmarkt wird.

Wem gehört die Presse..... Wem hat sie zu "gehorchen", d.h. WER instrumentalisiert sie? WER instrumentalisiert die großen Firmen... und vor allen Dingen mit Hilfe welcher Mittel und Methoden????

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung