Wenn Angehörige verschiedener Nationen abends am Lagerfeuer sitzen, gibt es eine stille Nation - die Deutschen.

Plancius, Dienstag, 16.01.2024, 13:20 (vor 96 Tagen) @ helmut-12584 Views

Das sagte uns mein Professor an der Uni, als er sich darüber beklagte, dass die jungen Deutschen keine Volkslieder mehr singen können. Wenn er abends am Lagerfeuer Studenten mehrerer europäischer Nationen sitzen hat, dann stimmt ein jeder spezifische Lieder seines Volkes an. Nur die Deutschen sind allesamt ruhig und schweigen. Und das schon seit mindestens 4 Jahrzehnten.

Dem kann ich nur beipflichten. Schon wir jungen DDR-Spunde haben nur wenig Berührung zum deutschen Volksliedgut gehabt. Stattdessen können wir noch heute Pionier- oder Arbeitskampflieder zum Teil auswendig singen.

So zum Beispiel: "Spaniens Himmel breitet seine Sterne", "Der kleine Trompeter", "Die Partei hat immer Recht" usw.

Aber "Im Frühtau zu Berge" und dergleichen sind nur rudimentär im Kopf verankert.

Ich war als Kind mehrere male im Kinderferienlager in Tschechien und der Slowakei. Man was konnten die Tschechen und Slowaken abends am Lagerfeuer singen! Und wir DDR-Kinder waren still. Ich kann jetzt noch zum Teil das slowakische Volkslied" Nedaleko ot Trencina ... Katarina" auswendig singen.

Schade, dass Schule Eltern und Großeltern ihren Kindern kein deutsches Kulturgut, was auch immer, mehr vermitteln. Wenn ich davon anfange, werde ich von allen belächelt: "Das ist nicht mehr zeitgemäß".

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung