Erst einmal gehört die erwähnte siegerbestimmte Redewendung in Anführungszeichen, also bitte so: "Bundesrepublik Deutschland"

MausS, Montag, 15.01.2024, 20:46 (vor 101 Tagen) @ Zandow_22556 Views

Der Rest in doch ganz einfach:

Die Kurzfassung lautet:

Die Weiterexistenz eines Völkerrechtssubjekts schließt aus, dessen eigener Nachfolger zu sein!

1. Deutsches Reich = Völkerrechtssubjekt, dass durch Kapitulation selbst anerkannt hat, Kriegsverlierer zu sein;

2. "BRD" existiert, bestimmt durch die Siegermächte, aus derem Willen heraus geschaffen(!) in den nach der Kapitulation und der siegerbestimmten Besatzer-Gesetzgebung verbliebenen territorialen, personellen und materiellen Grenzen des Kriegsverlierers Deutschen Reich (hier sind die Anführungszeichen also tatsächlich überflüssig!) lediglich als Verwaltungs- und Organisationsstruktur, deshalb völkerrechtlich auch folgerichtig noch immer in der Feindstaatenklausel der UN;

Die Besatzer schliessen (derzeit, weil sie es noch! vermögen!) einen Rechtsnachfolger auf dem Gebiet des besiegten Kriegsverlierers einfach aus.

3. 2+4-Verträge lediglich nach dem Motto: 'ihr' auf dem Gebiet der "BRD" könnt gern so tun als ob, wenn euch das besser gefällt, aber mehr auch nicht! Deshalb Zusatzprotokolle und -verträge, die den Besatzungsmächten auf unbestimmte(!) Zeit den vollen Durchgriff in jeglichen Angelegenheiten in dem besiegten Völkerrechtssubjekt einräumen.
Einziger Zweck dieser Veranstaltung: dem Hegemon in jeglicher Hinsicht(!) zu Diensten sein.
Bedeutet: Verbrauchsmaterial, wie Ukraine. Nach letztem Gebrauch ab in den Orkus.

Eine Siegermacht aber sieht das nicht so, wird irgendwann in der Zukunft auch dementsprechend tätig werden -
weil deren eigene Emanzipation vor der sich gerade neu strukturierenden Weltgemeinschaft erst damit glaubhaft, nachvollziehbar und allgemein anerkennungswürdig wird.

Klingt zwar komisch, ist es aber auch.
Geostrategische Entwicklungen müssen schließlich weder leicht verständlich noch populär sein, sondern tatsächlich unbedingt einem realisierbaren, in der Zeitabfolge erforderlichen Machtzuwachs dienen.

Nur wahrhaben will man das alles, besonders als Personal dieses oben erwähnten unselbständigen Völkerrechtssubjekts, verständlicherweise nicht.

Hilft aber alles nichts, ist einfach so.

Desillusioniert, dafür um so herzlicher grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung