Die o.g. Trina Vertex S 435 Glas Glas Solarmodule kann jeder Mann tragen. Ca. 23 kg, etwas sperrig. Die Kabel kann man auch leicht lösen.

Olivia, Sonntag, 14.01.2024, 21:46 (vor 102 Tagen) @ Ankawor1389 Views
bearbeitet von Olivia, Sonntag, 14.01.2024, 21:59

Ich selbst traue es mir nicht zu, diese Panele herumzutragen. Also hole ich mir einen Mann zur Hilfe. Für den ist das kein Problem, der trägt die herum, als ob sie gar nichts wiegen würden.

Diese Panele sind derzeit sehr preiswert und du kannst sie an JEDEN Solargenerator anschließen, der mindestens 60 V verarbeiten kann. Davon gibt es viele und viele sind sehr preiswert. Du mußt dir lediglich die technischen Daten durchlesen und prüfen, wie hoch Leerlaufspannung ist und ob diese Spannung zu der Spannung paßt, die dein Solargenerator verarbeiten kann (niedriger geht immer, höher NICHT). Falls es in deinem Refugium Winterzeiten mit Minus-Temperaturen geben sollte, so addiere noch 20 % zur Leerlaufspannung dazu, denn die Spannung der Module steigt bei kalten Temperaturen.

Fange mit einem Modul an und teste es aus, wenn du wenig Zeit hast. Es ist am Simpelsten mit einem Panel anzufangen, weil du dich dann noch nicht mit der Art der Verkabelung beschäftigen mußt, sondern einfach nur das Panel an den Solargenerator anschließen kannst. Ein Verlängerungskabel noch.

Hier ein Beispiel für ein 430 Wp Panel von Trina. Der Verkäufer ist solide.

https://www.ebay.de/itm/134853365319?var=434324621576

Hier ein Beispiel für einen Solargenerator, der mindestens 60 V verarbeiten kann.

https://www.amazon.de/BLUETTI-Powerstation-AC180-Solargenerator-Schnellladung/dp/B0C14D...

Die kleine Maschine kam im vergangenen Jahr auf den Markt. Sie kann mit 500 W Solarpower gefüttert werden und kann 60 V verarbeiten. Die ist leicht und tragbar. Du kannst auch Erweiterungseinheiten dazu kaufen, also Batterieboxen, die nur an die AC180 angeschlossen werden müssen (Kabel dabei).

Wenn du etwas größer einsteigen willst, dann lege dir so etwas zu

https://www.amazon.de/BLUETTI-Powerstation-Solargenerator-Schnellladung-Hausstromversor...

Die ist schon über 2 Jahre auf dem Markt und sehr ausgereift. Bei A kostet sie 1.380 Euro. Idealo findet auch preiswertere Angebote. Auch hier, Kabel anschließen und fertig. Du kannst auch mehr Solarpanele konfigurieren, aber du mußt nicht. Sie hat einen 900 W Solareingang und kann 150 V verarbeiten.
Und natürlich kann man sie ebenfalls erweitern.

Das/die Panele würde ich dort lassen und den Solargenerator würde ich immer mit auf die Reise nehmen.

Wenn es leicht sein soll, dann ziehe diese Module in Erwägung. Sie haben 36 V und eine Leerlaufspannung von ca. 46 V (siehe Datenblatt). Die gibt es in einer 50 W und einer 100 W Ausführung. Vorteil: Bei trüben Tagen wird auch noch geladen. 12 V Panele schaffen das nicht.

https://www.amazon.de/Offgridtec-Semiflexibles-Solarmodul-Wohnmobil-Solarpanel/dp/B07ML...

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung