Es warten sehr viele auf die Kohlen! (edit)

Mirko2, Sonntag, 14.01.2024, 18:46 (vor 101 Tagen) @ Ankawor3109 Views
bearbeitet von Mirko2, Sonntag, 14.01.2024, 19:24

Man präferierte die Implementation der ökologischen Agenda und incentivierte diese mit substantiellen finanziellen Anreizen. Es wurde unaufhörlich investiert, wobei die Deklaration, dass eine noch umfassendere Etablierung von Wind- und Solarenergien und sonstiger grünen Quatsch unabdingbar sei, zu großzügigen Subventionen führte, um den erfolgreichen Verlauf der "Energiewende"& "Agenda2030" zu gewährleisten. Trotz dieser Bemühungen erwies sich das Vorhaben als nicht gänzlich erfolgreich und erforderte nachträgliche Fördermaßnahmen.

Das beträchtliche Kapital floss nur partiell in die nationale Wirtschaft und wurde global distribuiert. Das, was wir aktuell beobachten können, stellt lediglich einen Bruchteil dar. Die Industrie äußerte bereits Bedenken über einen Betrag von mehr als 600 Milliarden.

[image]

Es ist ein klassisches Schneeballsystem!

Nachtrag:
Welche Relevanz haben für mich die Fahrradstraßen in Peru? Es gibt in Deutschland Straßen, die wurden seit 1945 nicht erneuert. Was sind die charakteristischen Merkmale von grünen Kühlschränken? Weshalb soll der deutsche Steuerzahler finanzielle Aufwendungen tätigen, die eigentlich in die Zuständigkeit des verursachenden Landes fallen sollten? Bei soviel Unsinn, was hier so langsam an die Öffentlichkeit kommt, hört mein Kaktus auf zu picken. Eins ist sicher, unter Angelika konnte sich einige Minister ohne Erlaubnis nicht mal am eignen Hintern kratzen!

--
Server capacity exceeded


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung