Unkompliziert auf- und abzubauen? Transportunternehmer ausgelastet mit Balkonkraftwerken

Ankawor, Sonntag, 14.01.2024, 16:36 (vor 102 Tagen) @ Plancius1980 Views

Danke für den Tip, Plancius.

Langsam kommen wir in Bereiche, wo ich mich auch mal drum kümmern werde.

Gestern habe ich übrigens eine Holzladung bekommen. Der Transporteur sagte, das sei eine große Ausnahme. Er ist total ausgelastet mit Auslieferungen von Balkonkraftwerken.

Jetzt zu meiner Frage. Ich stehe mit einem Bein in einem südlichen Land, bin dort aber ein Grey Man, kein Strom, kein Wasser, keine Straße, keine Adresse, Grundstück uneinsehbar und es kommt auch wohl nur selten mal jemand dorthin. Es gibt aber guten Mobilfunkempfang und daher wäre das Aufladen von Handy oder Laptop ganz interessant, Stirnlampe usw. natürlich auch. Und Sonne scheint auch genug, wenn ich ein bisschen Kahlschlag mache.

Nur wenn ich dort einige Zeit war, muss ich auch immer mal wieder einige Zeit nach D und befürchte, dass so ein Solarpanel dann verschwindet, besonders wenn ich in der Dorfkneipe mal davon was sage. Ist es praktikabel, so ein Panel abzubauen, um es dann in einer Garage oder einem Lagerhaus einige Zeit sicher liegenzulassen?

Ich habe leider null Ahnung von den ganzen Sachen, muss mich nun aber mal einarbeiten.

Danke
Ankawor


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung