Von der aristotelisch-parmenideischen zur hermetischen Weltsicht

Ostfriese, Samstag, 13.01.2024, 11:38 (vor 99 Tagen) @ sensortimecom2188 Views

Hallo sensortimecom

Dein Text

Es wird leider noch schlimmer. Viel schlimmer. Die AFD kannst vergessen, die werden als Nazis runter gemacht vor den Wahlen. Niemand der das System kritisiert, hat eine Chance. Man müsste es auf rein intellektueller Basis machen, mit wissenschaftlichen Beweisführungen zeigen wo das Ganze hinführt (wenn du mit Gott oder Religion kommst wirst du ausgelacht), und das ist aussichtslos, weil 90% der Bevölkerung eh nur das unbegrenzte Vögeln im Kopf haben, und sonst nix.
Bevor das System crasht (und zwar bis aufs Grundeis) wird es einen Stand an moralischer Verkommenheit erreichen, der noch nicht in der Geschichte da war. Weder in Sodom und Gomorra, noch am Ende der Römerzeit.


ist im Rahmen der aristotelisch-parmenideischen allmählich ihren Scheitelpunkt überschreitenden Weltsicht der fraktalen Analyse, Synthese, Kausalität und Determinismus sehr schön formuliert und in diesem Sinne auch alles - wie alles im Faden - inhaltlich richtig.

Diese - in der auf der Grundlage des aristotelisch-parmenideischen Weltsicht formulierten Sprache stehende ganzheitliche Deutung - sehe ich auch in Paul C. Martins machtbasiertem Debitismus.

Wie wir @Ashitakas - selbst die Schwelle schon überschreitende - Erkenntnis:

Die Ursache aller Systemprobleme ist der zeitlose Gedanke an die Vorstellung einer Lösung. Was aber aus Gründen des Zeitablaufs nicht möglich ist.

entnehmen dürfen, beginnt jetzt die uralten Weltsicht der Hermetik des Hermes Trismegistos mit den sieben Prinzipien des Kybalion in die Umgebung des wohl - natürlich nicht genau bestimmbaren - in der 2. Hälfte dieses Jahrhunderts liegenden die Menschheitsgeschichte betreffenden Jahres einzutreten, um Platz und Raum für das im Weltall ja die größte Anomalie darstellende Lebendige zu gewinnen.
https://www.sein.de/schwingung-und-schoepfung-interview-mit-alexander-lauterwasser/

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung