Von langer Hand geplant: Bio-Waffen

Rybezahl, Donnerstag, 11.01.2024, 14:03 (vor 97 Tagen) @ Odysseus1127 Views

Hallo!

Hier spricht Jane Bürgermeister über die Schweinegrippe und den entsprechenden "Impfstoff":
https://rumble.com/v3vmt87-bereits-2009-warnte-jane-brgermeister-vor-vorhaben-der-who.html
Das war 2009, wir erinnern uns: Finanzkrise.
Kommt euch alles bekannt vor, was sie da erzählt?
"Impf"-Zentren, Zwangs-Quarantäne, Zwangs-"Impfung"?
Etwa aus 2020, nur 11 Jahre später?

Damals wurde die Aktion aber wieder abgeblasen, als sich zeigte, dass sich das System wieder einrenkt (mehr oder weniger).
Das "Wundermittel" wurde dafür bekannt, die sog. Schlafkrankheit (Narkolepsie) zu verursachen.

Sie meint, sowohl das Virus, als auch der "Impfstoff" seien Bio-Waffen.

Das grundsätzliche Problem (aus Psychopathen-Perspektive) ist wohl:
Sehr gefährlicher Virus -> hohe Sterblichkeit, aber langsame Verbreitung (Schweinegrippe)
Weniger gefährlicher Virus -> geringe Sterblichkeit, aber schnelle Verbreitung (Idiotie-19)

Darum die Kombination: Virus + PROPAGANDA + "Impfung".

Das Ziel dieser Aktionen kann sich jeder selber denken.

Gruß!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung