In Wahrheit sind das zu 80% Fernost-Produkte

sensortimecom ⌂, Donnerstag, 11.01.2024, 10:06 (vor 101 Tagen) @ ebbes1899 Views
bearbeitet von sensortimecom, Donnerstag, 11.01.2024, 10:42

Die USA lassen ja auch HiTech-Waren, die sie nach DE exportieren (und dann als Importe in die genannte Handelsbilanz einfliessen) zum grössten Teil in fernöstlichen Billiglohnländern produzieren. Der "Feinschliff" und das Markenzeichen kommt dann in den USA dazu, und fertig. Zumeist sind das Güter, auf die US-Patente existieren.

Wenn jemals eine andere Politik in Europa Platz greift (greifen würde), so müsste diese imstande sein, das Patentwesen völlig umzugestalten. Oder ganz abzuschaffen (!?). Anders hat sie nie eine Chance. Und weil das unmöglich ist, ist auch eine alternative Politik unmöglich. Wenn sie es probiert, steht sie binnen kurzer Zeit vor dem Scherbenhaufen, den ihr die erbosten Amerikaner vor die Tür kehren.

ich hab vor fast 25 Jahren einen Artikel auf www.sensortime.com/index-de.html geschrieben (leider auf Android schwer lesbar, weil noch immer nicht upgedated), wonach die Patentierbarkeitskrise eine Neue Weltordnung erzwingt, und daran ändert sich nichts. Es ist auch egal, welche Politik gemacht wird. Egal ob sie links, rechts, lila oder dunkelbunt ist :-)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung