die deutsche Industrie hat im WW1 an beide Seiten geliefert ?, während einfache Soldaten für Ahnenreihe, Ehre, .??.. im Schützengraben verreckt sind

Joe68, Donnerstag, 11.01.2024, 10:05 (vor 104 Tagen) @ D-Marker1742 Views

Denen da oben gehts nur um das Geld verdienen, denen ist es egal wie viele 'Bauern' dabei verrecken.
Damit die Bauern sich noch freiwillig/motiviert melden, wird etwas von Ahnen, Helden, Ehre, ..??.. geschwurbelt, aber kein Bauer kann, außer ein paar blecherne Orden, wirklich etwas auf dem Schlachtfeld, gewinnen.

Es ist bestens im aktuellen Krieg, in der Ukraine, zu beobachten. Russen und Ukrainer, (eigentlich alle Menschen auf diesem Globus), kommen privat sehr gut miteinander aus, werden aber gegeneinander zum Schlachtfeld geführt.

Bauer im Sinne einfacher Menschen.


....In der deutschen Übersetzung sagt Göring in einem Gespräch am 18. April 1946 in seiner Zelle demnach zum Gerichtspsychologen:

"Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg. (...) Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt."

Der Psychologe wendet ein: "Nur mit einem Unterschied. In einer Demokratie hat das Volk durch seine gewählten Volksvertreter ein Wort mitzureden, und in den Vereinigten Staaten kann nur der Kongress einen Krieg erklären."

Göring entgegnet laut Gilbert: "Oh, das ist alles gut und schön, aber das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land." (Seite 270)...

https://faktencheck.afp.com/nein-das-angebliche-zitat-hat-hermann-goering-bei-den-nuern...

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung