In den Bergen...

printf, Sonntag, 10.12.2023, 20:10 (vor 217 Tagen) @ helmut-12579 Views

Ich lebe nicht hoch oben am Berg, sondern im Tal, umgeben von Bergen, die den Blick verstellen. Man muss schon raufsteigen, damit man was sieht, was ich auch oft mache.

Ich finde, jeder Mensch braucht sein persönliches "Erweckungserlebnis". Wir werden ja von klein auf in einen Watte-Kokon gepackt, der uns einlullt und uns für all die Wahnsinnigkeiten, die rund um uns passieren unempfänglich macht. In diesem Kokon eingesponnen denkt man dann: Klar, die Politiker sind Schlitzohren, die hin und wieder mal was für sich abzweigen, aber im Grunde genommen sind sie ja wohl eh "gut" und schauen auf uns.
Das "Erwachen" aus dieser Denkweise ist ein langer Prozess und, so denke ich, ganz individuell. Viele schaffen es nie.

Für mich immer wieder unvorstellbar war und ist, dass ein Volker Pispers seit Jahr und Tag den Leuten klipp und klar ins Gesicht sagen kann, dass sie belogen und betrogen werden. Aber die Leute ziehen dann nicht bewaffnet mit Gabeln und Dreschflegeln brandschatzend durch die Regierungsbezirke und jagen das Gesindel mit dem nassen Fetzen aus den Parlamenten, sondern sie lachen drüber und freuen sich, dass sie so gut unterhalten werden. Dieses Phänomen kann ich mir bis heute nicht erklären, aber ich denke, das ist die große, diabolische Kunst. Wer diese Kunst beherrscht, kann den Menschen buchstäblich alles einreden.

Gruss


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung