"Der Todestrieb in der Geschichte"......

Olivia, Samstag, 02.12.2023, 16:54 (vor 86 Tagen) @ BBouvier2513 Views
bearbeitet von Olivia, Samstag, 02.12.2023, 17:02

Warum so dramatisch?

Gesellschaften entstehen und vergehen, genauso wie Pflanzen, Tiere und Menschen. Wenn eine Gesellschaft untergeht, entsteht eine neue Gesellschaft aus den Trümmern. Das als Todestrieb bezeichnen? Kaum, die Gesellschaften werden alt, verlieren ihre Lebenskraft und sterben. Wie das abläuft hast du ja sehr schön anhand der Inka-Gesellschaft beschrieben.

So gesehen, könnte man in der Tat den Sozialismus als Vorstufe des Sterbens bezeichnen. Es ist das Abgeben der Verantwortung durch die Individuen des Staatengebildes. Sie bereiten sich auf das Sterben vor. Genau das wurde/wird zumindest hier in D derzeit durch die "Marionetten" und ihre Handler auch in Szene gesetzt.

Der Durchschnittsmensch versteht nicht mehr, das Gesellschaften Innovation und Leistung benötigen. Das verstehen vlt. noch einige, alte, z.T. mächtige Familien, die sehr darauf achten, dass ihre "Nachkommen" leistungsfähig sind und diese Zusammenhänge verstehen. Sie stellen sich auf die jeweiligen Umstände ein.... deshalb haben sie Jahrhunderte "überlebt".

Der "Feind" unserer Gesellschaft geht über die Medien an unsere Kinder. Er zersetzt die Gesellschaft von innen. Den weniger Intelligenten dieser Kinder wird in das Gehirn geblasen, dass Gender, Genderwechsel, Regenbogen und wie das Zeug sonst noch alles heißt, das Wichtigste sei. Die Bedeutung von "Nahrungsbeschaffung" ist kaum noch einem vertraut, denn die Nahrung und was sonst noch erforderlich sein sollte, beschafft notfalls der Staat (Bürgergeld) .... und ihnen "steht das zu". Bereits unsere Migranten werden darauf konditioniert. Man könnte das nach Seligmann "gelernte Hilflosigkeit" nennen. So wird eine Bevölkerung hilflos gemacht. Und jetzt darf man darüber nachdenken, WER daran ein Interesse haben könnte. Derjenige, der das hat, der arbeitet mit reinstem Gift. Die Opfer merken nichts, bis sie tot sind. Wie eine riesige Giftspinne mit ihren Netzen.

Und diejenigen, die dieses Konzept "im Auftrag" umsetzen, kapieren nicht, was sie tun und für wen. Und wenn sie es kapieren sollten, dann ist es zu spät, denn dann können sie nicht mehr aussteigen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung