Nicht in eine Hexenjagdstimmung verfallen.

Naclador, Göttingen, Montag, 27.11.2023, 10:38 (vor 91 Tagen) @ Albrecht1839 Views

Ich bin jederzeit dafür wachsam zu sein, was Ernährungsempfehlungen angeht.

Aber Erucasäure mit Marcumar zu vergleichen ist wie der Vergleich von Haushaltszucker und Strychnin (wobei Haushaltszucker sehr viel mehr gesundheitliche Schäden verursachen dürfte als Erucasäure).

Moderne Rapssorten enthalten Erucasäure zu unter 1%. Eine schädliche Wirkung von Erucasäure ist in sehr hoher Dosierung bei Ratten beobachtet worden. Es gibt bisher keine Nachweise für eine schädliche Wirkung bei Primaten.

Viel wichtiger ist der vergleichsweise hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren in Rapsöl, und der lässt Rapsöl als ein gut geeignetes Speiseöl erscheinen.

Viele Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung