das hätte man alles vorher wissen können

Dieter, Sonntag, 26.11.2023, 21:48 (vor 99 Tagen) @ Olivia1033 Views

Hallo Olivia,
ist doch klar, wenn man sich ein Häuschen am Strand oder Strandnähe kauft mit ein ganz klein wenig Garten drumrum und keine Arbeit hat, daß man sich langweilt und letztendlich zum Säufer wird. Das ganze mag im 1. Jahr noch attraktiv sein, aber danach ? nur noch Tristess. (noch schlimmer Eigentumswhg.)

Man sollte immer einplanen eine sinnvolle Beschäftigung. Die muß ja nicht stressig sein, auch nicht groß Geld einbringen, aber irgendwie sinnvoll.

Also: Egal ob man nach Griechenland, Portugal, Spanien, Italien, Mexiko oder Brasilien auswandert, oder sich ein Halbjahres-Domizil anlacht, es sollte immer so geschaffen sein, daß man sich sinnvoll beschäftigen kann und Aufgaben hat. Dazu noch Kontakte zur einheim. Bevölkerung, also eher nicht in Touristengebieten.

Dann entsteht das Problem mit Drogenkonsum/Alkohol vor Langeweile nicht.

Gruß Dieter

z.B.: Ich habe in kurzer Zeit nach dem Kauf z.B. ausgediente Maschinen (meiner Firma) zu meinem Acker gebracht: Minibagger, kl. Trecker, großen Muldenkipper, eingerichtete große Werkstatt für Metall- Holzarbeiten, Mauererarbeiten, mittl.- bis große Motorsägen usw. und so nach und nach meinen Grund verändert und habe Freude daran. Mal baue ich was, mal verändere ich die Terrassierung des Grundstücks, oder ändere die Bewässerung oder baue Garagen/Unterstände für Geräte/Maschinen usw. Dazu noch Ernten (dieses Jahr z.B. ca. 800kg Oliven, aber auch Orangen, Zitronen, Khakis, Feigen, Mispeln, usw.), Baumpflege etc. Also nichts was kommerz. Ertrag bringt, aber irgendwie sinnig ist und Freunde macht. Dazu kein Druck, sondern alles nach Lust und Laune. Und im Endergebnis wird sogar der Wert des Grundstücks/der Immob. stark gesteigert.

--
Es wird allerhöchste Zeit aus der NATO auszutreten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung