Wir verstehen uns immer besser

D-Marker, Sonntag, 26.11.2023, 21:23 (vor 98 Tagen) @ Olivia1023 Views
bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 26.11.2023, 21:31

Zur Kontrollfrage.

Konz lehrt:

"Wenn Du willst, das Dein Hund etwas tut, sprich ihn mit Namen an."

(Strolchi, komm!)

Wenn er nichts tun soll, lass den Namen weg.

So erklären sich meine Rätsel.

Ist wie im wahren Leben.
Du sagst etwas, und keiner fühlt sich angesprochen.
Im Hundeleben nicht anders...


Was Leine betrifft:
Wie haben alle über mich gelacht, als ich meinen ersten Wauzi erleben durfte und ihm eine 100-m-Leine an das Halsband gekettet hatte.

Er ging naturgemäß schnüffeln.

Und entfernte sich sehr weit von mir.

Ich rief:
"Strolchi, komm!"

Nichts passierte.

Ich bin mir heute noch nicht sicher, ob ich auch leiser hätte schreien können, denn ein Hund hört sehr gut...


Aber die (gezogene) Leine führte ihn wieder zu mir, ein Leckerli für seine "Folgsamkeit", und wir waren uns wieder einig...

(So muss Lernen...)


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung