Buyx beklagt Sehnsucht der Suche nach Schuldigen - EMA: Impfkampagnen beruhten auf „Missverständnis“ . Impfstoffe zur Behandlung einer Epedemie nie zugelassen

Odysseus, Sonntag, 26.11.2023, 13:56 (vor 92 Tagen) @ Revoluzzer2812 Views

Und es ist da nur stimmig, dass eine Ethikerin, die ein großes Verbrechen befeuert und gefordert hat, nicht das Richtige tut, und Verantwortung übernimmt und sich ins Privatleben zurückzieht, in die Klause, um zu bereuen, zu bereuen, zu bereuen. Nein. Das Gegenteil.

Und genau damit wird sie nicht durchkommen.
Im Gespräch des Pressclubs legt sie ausführlich ihre Sicht dar.
https://www.youtube.com/watch?v=76mLutZVPMw
Ich konnte mir das nicht lange antun und verweise hier auf eine Zusammenfassung.
https://www.nordkurier.de/politik/ethikrat-chefin-alena-buyx-da-finden-sie-schlimmes-ze...

Sie sagt selbst, dass sie schon einiges an negativem Feedback zu ihrem Handeln bekommen hat und beklagt "eine tiefe Sehnsucht bei der Such nach nach Schuldigen".

Offenbar unbedacht erwähnt sie, dass die Aufarbeitung richtig machen müsse, so hätte man in England jetzt einen Untersuchungsausschuss eingerichtet. Man kann davon ausgehen, dass sie nicht weiss, was in England alles schon auf den Tisch gekommen ist. Würde man hier schon seit Monaten so vorgehen, gäbe es vielleicht schon Anklagen und die Narrative, die die Massen oft auch gerne glauben wollen, würden reihenweise zerplatzen.
Hier Artikel, die ihr einen Überblick verschaffen würden:
04/23: https://tkp.at/2023/04/29/scharfe-kritik-an-britischer-corona-propaganda/
09/23: https://tkp.at/2023/09/07/britische-daten-zeigen-absolutes-mrna-impfdesaster-je-mehr-ge...
10/23: https://tkp.at/2023/10/03/daten-aus-uk-plus-von-44-bei-herz-todesfaellen-bei-teenagern-...

Der eigentlich Hammer ist aber von den MSM, wie schon beim Corona-Symphosium im Bundestag letzte Woche, zur massenhaften Verbreitung "vergessen" worden.

https://www.achgut.com/artikel/ema_niemand_hatte_die_absicht_eine_massenimpfung_zuzulassen

Daraus:
1. Eine Zulassung der EMA für die epidemiologische Verwendung von Covid-19-Impfstoffen bestand zu keinem Zeitpunkt, auch nicht zu Beginn der Tätigkeit der EMA-Chefin Emer Cooke, und sie besteht auch jetzt nicht. Es gibt keinen epidemiologischen Schutz Dritter durch den Versuch der Covid-Immunisierung.

2. Von einer „Pandemie der Ungeimpften“ konnte und kann daher zu keinem Zeitpunkt die Rede sein. Es gab somit auch keinerlei Indikation für die Impfung Gesunder, vor allem gesunder Kinder und Jugendlicher.

3. Breite und wahllose Impfkampagnen fußten offenbar auf einem „Missverständnis“, wobei die EMA nicht weiter ausführt, worin dieses „Missverständnis“ bestand, wie es zustande kam und warum es bei bestehender „Transparenz“ der EMA nicht von ihr verhindert wurde.

Jeden Tag wird der Dreck an weiter gutgläubige Menschen verspritzt.
Es ist einfach unvorstellbar für sie, dass es offiziell beim Arzt eine Impfung gibt, deren extrem schädliche Wirkung belegt und bekannt ist.[[sauer]]


Gruß
Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung