Volle Zustimmung! Den inneren Schweinehund überwinden.

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Sonntag, 26.11.2023, 10:07 (vor 92 Tagen) @ Ankawor845 Views

Dem kann ich nur zustimmen. Wer irgendwann beim Blick auf die Zahlen auf der Geburtstagstorte in Agonie verfällt, weil ihn erschreckt, wie lange er schon auf Erden wandelt, begibt sich zwangsläufig in eine Teufelsspirale aus Aufhören und Verfall. Alles was der Körper nicht mehr nutzt, wird relativ zügig abgebaut, deshalb muss die Nutzung volle Ausnutzung aller körperlichen und geistigen Ressourcen zeitlebens oberste Priorität haben. "Wer rastet, der rostet ..." sagte man diesbezüglich früher, und so ist es auch.

Selbstverständlich fällt vieles mit zunehmenden Alter schwerer und man muss immer häufiger den inneren Schweinehund überwinden, aber das lohnt sich immer! Wenn du Körper und Geist nicht mehr vollumfänglich nutzen kannst, wird das Leben immer langweiliger und inhaltsleerer. Also sieh zu, dass du den Hintern hoch bekommst, solange es irgend geht!

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung