Nochmals das Thema Ukraine. Eurostat-Zahlen: 650.000 Ukrainer, die fit für den Kriegdienst sind, flohen in die EU.... Die sitzen jetzt wohl in den Sozialsystemen.

Olivia, Samstag, 25.11.2023, 12:18 (vor 100 Tagen)4208 Views
bearbeitet von Olivia, Samstag, 25.11.2023, 13:10

und bekommen im Zweifelsfalle "Bürgergeld". Da der Krieg inzwischen bereits mehr als 18 Monate dauert, haben sie jetzt auch ein Recht auf umfangreiche Zahnbehandlung. Den Zuzahlungsbetrag, den normale Bürger leisten müssen, den übernimmt bei "Flüchtigen" selbstverständlich das Sozialamt. Ganz zu schweigen davon, dass in der Ukraine jetzt halbe Kinder, Frauen und alte Männer zum Militärdienst eingezogen werden. Das Durchschnittsalter soll bei über 40 Jahren liegen. [[trost]] Wer mehr zum Thema wissen möchte, der sei an Mr. Merz verwiesen. Jedenfalls diese Dinge spricht er aus.

Die EU-Politiker haben offenbar Präferenzen, welche Personengruppen im "Meat-Grinder" verheizt werden sollen, denn immer noch wollen sie den Krieg weiter anheizen und weitere Waffen liefern.

Währenddessen haben sich die eigentlich "Kriegstauglichen" von der Front entfernt und sitzen im Westen, von den dortigen Steuerzahlen "subentioniert". Die Steuerzahler und Rentner bekommen dann von der Presse Anweisungen, wie sie weiter Strom und Heizung sparen können. Perversionen kennen offenbar keinerlei Grenzen. Jetzt wird alles umgestellt von "Fleisch" auf "Haferbrei". Soll ja so gesund sein. :-) War das nicht das arme Leute Essen von früher.....? Ja, ja, man muß die Bevölkerung rechtzeitig auf neue Zeiten einstellen und sie sollen die neuen Zeiten ja auch richtig lieben. Also muss man ihnen rechtzeitig mitteilen, dass das ja alles nur zu ihrem Besten und für ihre Gesundheit gut ist. Nix gegen Haferbrei. Aber die Vehemenz, mit der dieser Brei jetzt vorangetrieben wird, die macht schon nachdenklich.

https://t.me/fred33flint/3069

Wenn ich nur ein Foto von vdL sehe, dann möchte ich nur noch kot....

https://t.me/TheIslanderNews/1238

Und ja, wenn der Krieg in der Ukraine "verloren" wird, dann wird das Konsequenzen haben (Merz). Die sind mir aber erheblich lieber, als eine Ukraine, in der massenhaft unkontrollierbare Bio-(Waffen-)Labore ihre Gain-Of-Function-Experimente durchführen. Und Nein, ich fürchte, dass diese Sache auch bei den Russen, den Chinesen und sonstigen "Potentaten" nicht besser wird.

Jedenfalls aber werden andere Dinge "normaler". Ich kann den ganzen LGBT-Gender-Woke-Kram nicht mehr hören. Als ob es keine anderen Probleme gäbe. Und ja, wir haben auch homosexuelle Paare in der Familie. Die sind aber schlicht und einfach homosexuell und nicht LGBT.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung