Ich weiß schon, dein Konz. Meine Erfahrungen sind aber anders. Ich habe sowohl 4 Wochen am Stück als auch wochenweise oder 3-tagesweise oder 1-tagesweise gefastet.....

Olivia, Donnerstag, 23.11.2023, 19:00 (vor 242 Tagen) @ D-Marker2710 Views

Dabei höre ich prinzipiell auf meinen eigenen Körper. Wenn der nicht fasten will, dann will der nicht fasten. Früher konnte ich mich zu allem zwingen. Das geht heute nicht mehr, ich muss mit meinem Körper "verhandeln". Also tue ich das.

Weder beim 1-Tages-Fasten noch beim 3-Tages-Fasten habe ich Hunger. Es geht mir gut. Sogar besser, als wenn ich esse. Ich faste aus gesundheitlichen Gründen. Und ich kann nur sagen, dass es oft das Einzige ist, was hilft. Ich nehme auch keine Tabletten. Nur im alleräußersten Notfall. Das Fasten hilft. Es gibt dem Körper die Möglichkeit, Reparaturen vorzunehmen. Und dazu ist das 3-Tages-Fasten optimal. Es ist nicht anstrengend und man kann es gut in den ganz normalen Alltag einbauen.

Warum Konz solchen Hunger hatte, kann ich nicht sagen. Sobald ich beginne zu fasten habe ich keinen Hunger mehr. Ist vlt. auch eine Sache der Einstellung bzw. der mentalen Programmierung. Ich mache das ja freiwillig, weil es mir hilft. Also habe ich auch keinen Hunger.

Ich persönlich denke, das sollte jeder lernen, mal 1 - 3 Tage zu fasten. Man muss ja nicht immer mit einem Marathon (4 Wochen) beginnen.

Wenn es mir beim Fasten nicht gut geht, dann breche ich ab. Ich schrieb ja bereits, dass ich gelernt habe, mehr darauf zu hören, was mein Körper für Bedürfnisse hat.

Derzeit ist er mit dem 3-Tages-Fasten sehr zufrieden. :-) Und ganz happy.
Auch 1 Tag Fasten zwischendrin findet er ganz toll. :-)

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung