1 Jahr in der Schweiz gelebt? Ich lach' mich schlapp!

Türkis, Donnerstag, 23.11.2023, 16:10 (vor 96 Tagen) @ Otto Lidenbrock1628 Views

Du hast ein Jahr in der Schweiz gelebt und beanspruchst, zu wissen, wie der "Schweizer" tickt? Du bist völlig von Sinnen und arrogant dazu! Irgendwie meint der Deutsche immer noch, wie der Karren läuft. Ich schaue ein paar hundert Kilometer nach Norden und sehe: der Deutsche hat's immer noch nicht begriffen! Er meint immer noch er sei der Nabel der Welt.
Ich lebe seit 60 Jahren hier, bin Schweizer und kann mit ehrlichem Herzen sagen, wie es hier läuft. In der Regel nicht so, wie der Herr Otto Lidenbrock meint.
Durch das Instrument der direkten Demokratie haben wir als einzige Demokratie der Welt ein gewisses Korrektiv auf die Legislative und die Exekutive. Die Angst der Politiker vor den Urnen ist ein Urbestandteil unserer ältesten Demokratie der Welt. Es zügelt die Machtgier der Politiker, wie wir sie in Deutschland, Frankreich, GB, USA etc. überall sehen. Die Mühlen der Schweizer Demokratie mahlen sehr langsam, aber wie sieht es bei uns aus? Besser als in jedem anderen Land. Wir sind nicht perfekt, aber unser System ist seit 650 Jahren ziemlich ausgeglichen und wir trotzen fast immer den ganz grossen Kriegen und Krisen, weil wir mehr oder weniger neutral sind.
Macht es doch auch so wie wir!
Weil wir eine Konkordanz-Regierung haben (linke und rechte Kräfte suchen ständig einen Kompromiss), gibt es eine mehr oder weniger konstante Politik. Das gibt Vertrauen und macht den Erfolg und den Reichtum unseres Landes aus.
In meinen 60 Jahren hier als Schweizer habe ich schon x-mal erlebt, wie Referenden die Politik völlig auf dem falschen Fuss erwischt hat und die Exekutive musste parieren.
In Deutschland hättet Ihr dieses Instrument auch im Grundgesetz, aber im Herzen seid Ihr immer noch nicht Demokraten! Immer wieder hört man die deutschen Politiker im TV, das Volk wäre nicht reif genug für solche Abstimmungen (zu dumm), es gäbe ein Chaos etc.
Dann kommt doch mal zu uns und schaut Euch das Chaos bei uns an und geht dann wieder nach Hause.
Es stimmt, dass die Medien einen (zu) grossen Einfluss haben, aber eben nicht nur. Vor einem Jahr haben wir Stimmbürger die Klimaagenda der Linken bachab geschickt, und es gibt viele, viele ähnliche Beispiele dafür.
Also, bitte ein bisschen mehr Demut! Ich glaube, die Deutschen könnten definitiv von den Schweizern lernen bzgl. Demokratie. Umgekehrt fällt mir jetzt nichts ein, wo wir etwas von den Deutschen lernen könnten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung